logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1749/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3090
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3090: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3090

Name

Bella Lea bat Löb ben J. Minden ⚭ Hirz ben D. Rintel [11.01.1762]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏וויי להאי שופרא דבלע‏‎ ›Wehe über diese Schönheit, die verschlungen
‎‏בעפרא‏‎ ist vom Staube‹
‎‏פ״ט אשה‏‎ Hier ist geborgen eine Frau,
‎‏ילדה ויולד׳ צנוע׳ וחסוד׳‏‎ eine junge Frau und Wöchnerin, züchtig und anmutsvoll,
‎‏מושלמת מ׳ בילא לאה‏‎ 5 vollkommen, Frau Bella Lea,
‎‏בת כ״ה ליב בר״י מינדן ז״[ל]‏‎ Tochter des geehrten Herrn Löb, Sohn des Herrn J. Minden, sein Andenken zum Segen,
‎‏אשת כ״ה הירץ בר׳ד׳ רינטל‏‎ Gattin des geehrten Herrn Hirz, Sohn des geehrten Herrn D. Rintel,
‎‏נפטר׳ ונקבר׳ יו׳ ב׳ טז׳‏‎ verschieden und begraben Tag 2, 16.
‎‏טבת תקך״ב לפ״ק‏‎ Tewet 522 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1f: Zusammengesetzt aus bBer 5a und Jes 25,8

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Montag, 11.01.1762 ;
In der kurzen Eulogie klingt v.a. Trauer um die nach einer Geburt verstorbenen noch jungen Frau an, deren Züchtigkeit und Frömmigkeit besonders erwähnt sind.
Zl 4: Zweites Wort als ‎‏יולדה‏‎ oder ‎‏יולדת‏‎ zu ergänzen.
Zl 6: Mit dem geschweiften Kürzungszeichen über ‎‏ז‏‎ könnte zugleich ein Lamed angedeutet sein. Abkürzungsformel ‎‏ז״ל‏‎.

Stilmittel

Reim Endreim auf -ah in Zln 3-5 unter Berücksichtigung der vollen Aussprache auch des abgekürzten Wortes in Zl 4.

Beschreibung

Maße 1,320 x 0,440 x 0,110 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate GL
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit geschweiftem Flachbogen und scharrierter Rahmenleiste. Dem Bogenverlauf folgend die ersten vier Worte, in deren Bogen das Wort ‎‏בעפרא‏‎ und unmittelbar darunter zentriert ‎‏פ״ט אשה‏‎ steht.
Schrift erhaben

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2005: 1. Aufstellung + standsichere Versetzung mit Klebung des Fragments, seitlicher Bereich, unten rechts; 2. Reinigung mit Wasserdampf. (ausgeführt durch Fa. M. Kulmer)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4825, O 1646
shha (JG 73), S. 237, Nr. 13; Bella, Gattin von Hirz, Sohn von David Rintel, beigelegt rechts von Recha, Gattin von Jaakow, Tochter von Löb Minden (Nr. hha-3107, O 1647).
Grunwald, S. 292, Nr. 3675; Namensangabe: Betti Lea, Frau des Herz ben David, geb. Aharon b. Israel (Bri) Minden

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-22
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Regina Schwarzburg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2007

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3090
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3090
(last modified - 2013-03-23 14:28)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1762

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3090
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis