logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2803/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3078
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3078: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3078

Name

Baruch Aharon ben Hirz Schiff Kohen [10.12.1794]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏שמור תם וראה ישר כי אחרית לאיש שלום‏‎ ›Achte auf den Frommen und schau auf den Redlichen, denn Zukunft hat der Mann des Friedens‹,
‎‏פ״נ‏‎ hier ist begraben
‎‏ברוך ה׳ חילו ופועל ידיו תרצה‏‎ ›Baruch, der Ewige seine Tucht, und das Werk seiner Hände sei dir wohlgefällig‹,
‎‏פעולותיו ומעשיו הטובים שעשה‏‎ seine Taten und seine guten Werke, die er gewirkt hat,
‎‏כקרבן אהרן הכהן ירצה‏‎ 5 wie die Opfergabe Aharons, des Priesters, sei er wohlgefällig,
‎‏ברוך הוא אשר בחר באהרן‏‎ gesegnet der, ›der Aharon erwählte‹,
‎‏לעמוד לשרת לפניו‏‎ um (vor ihm) ›zu stehen, vor ihm (dem Ewigen) zu dienen‹,
‎‏ויעש כן אהרן להגיד מקצת שבחו‏‎ ›und tat also Aharon‹, ein wenig vom Lob
‎‏של אהרן בפניו‏‎ Aharons vor ihm zu künden,
‎‏ה״ה איש ישר וירא אלהים‏‎ 10 es ist ›ein aufrichtiger und gottesfürchtiger Mann‹,
‎‏הגובה הקהילה כ״ש כהר״ר ברוך‏‎ der Kassenverwalter der Gemeinde, sein Name sei Ehre, der geehrte Meister, Herr Baruch
‎‏אהרן המכונה בענדיט בן‏‎ Aharon, genannt Bendit, Sohn
‎‏מהור״ר הירץ שיף כהן זצ״ל נפט׳‏‎ unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Hirz Schiff Kohen, das Andenken des Gerechten zum Segen, verschieden
‎‏ביום ד׳ ח״י כסליו ונקבר בשם טוב‏‎ am Tag 4, 18. Kislev und begraben ›mit gutem Namen‹
‎‏למחרתו היום ה׳ י״ט כסליו תקנ״ה לפ״ק‏‎ 15 am folgenden Tag 5, 19. Kislev, 555 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Ps 37,37  Zl 3: Dtn 33,11  Zl 6: nach Ps 105,26  Zl 7: nach 2Chr 29,11  Zl 8: Num 8,3  Zl 10: Ijob 1,8  Zl 14: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 10.12.1794 ; begraben am nächsten Tag
Die Namen und Beinamen Baruch, Aharon Hakohen, Aharon, Bendit und Hirz sind mit größeren Lettern hervorgehoben. Das Wort Baruch in Zln 3,6 kann sowohl in seiner eigentlichen Bedeutung gesegnet als auch als vorweggenommener Name des Verstorbenen gelesen werden. Auch der durch Schriftzitate angeführte Name Aharon ist Hinweis auf den Namen des Verstorbenen. Inhaltlich wird so auch auf die Zugehörigkeit zur Priesterschaft angespielt.
Abkürzung Zl 11: ‎‏כ״ש‏‎ aufgelöst als ‎‏כבוד שמו‏‎, sein Name sei Ehre. Der Name ‎‏ברוך‏‎ in größeren Lettern.

Stilmittel

Reim auf -zeh in Zln 3,5; auf -fanav in Zln 7,9.

Beschreibung

Maße 1,500 x 0,570 x 0,115 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate GL
Schrift erhaben
Symbol Segnende Hände; Krone
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung leicht;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2005: 1. Aufstellung + standsichere Versetzung; 2. Reinigung mit Wasserdampf. (ausgeführt durch Fa. M. Kulmer)

Zur Familie

Erste Gattin: Jette, Tochter von Meir Poper (Nr. hha-0733)
Zweite Gattin: Mate Chawa, Tochter von Meir Poper (Nr. hha-4655)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5121, O 1835
shha (JG 73), S. 443, Nr. 12; Bendit, Sohn des R. Hirz Schiff gestorben in Altona, beigelegt links von seiner Gattin Jette, Tochter des geehrten Meir Popert.
Grunwald, S. 296, Nr. 3894

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-15
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Regina Schwarzburg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2007

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3078
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3078
(last modified - 2014-09-28 18:56)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1794

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3078
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis