logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [649/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2993
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2993: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2993

Name

Deiche bat Reuwen Fürst ⚭ Ber Oppenheim [16.05.1727]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אב[ן]‏‎ Ein Stein
‎‏דוי ובכי ל[ע]למה וילדה׃‏‎ des Schmerzens und des Weinens um die junge Frau und ihr Kind,
‎‏יצאה לעול[מ]ה בלא ולדה‏‎ die in ihre Welt hinzog ohne ihr Neugeborenes,
‎‏ירחק מנחם אביה ולבו דוה‏‎ ›fern ist ein Tröster für ihr Vater‹, ›dessen Herz schmerzt‹,
‎‏כי כלה משוש בעלה על ידה‏‎ 5 vollständig hin ist die Wonne des Gatten an ihrer Seite,
‎‏הלכ׳ ביושר בכשר שלח׳ ידה‏‎ sie ging in Geradheit, tüchtig streckte sie ihre Hand aus zum Rocken,
‎‏הצנועה מ׳ [דיי]כה בת הקצי׳‏‎ die Züchtige, Frau Deiche, Tochter des Einflußreichen,
‎‏כ׳ ראוב[ן פער]שט אשת כ׳‏‎ des geehrten Herrn Reuwen Fürst, Gattin des geehrten
‎‏בער אפנ[ה]יים נפטר׳ ונקבר׳‏‎ Ber Oppenheim, verschieden und begraben
‎‏יום ב׳ דשבועות תפ״ז ל״ק‏‎ 10 2. Tag von Schawuot 487 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: Vgl. Klgl 1,16 | Zl 4: Vgl. u. a. Klgl 5,17

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Dienstag, 16.05.1727 ;
Zl 2: ‎‏עלמה‏‎ bezeichnet eine junge verheiratete Frau.
Zl 5: ‎‏כלה‏‎ läßt drei Lesearten zu: weg oder vergangen, ganz oder vollständig sowie Braut.
Zl 6b: ‎‏בכשר‏‎ ist markiert und läßt eine zweifache Bedeutung zu, die die Übersetzung wiederzugeben sucht: tüchtig und Rocken, letzteres aus Spr 31,19.

Stilmittel

Reim auf -ah in Zln 2-6.
Akrostichon DEICHeH in Zln 2-6

Beschreibung

Lage Planquadrate GK
Schrift erhaben
Symbol geknickte Blume
Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung, insbesondere Muschel, aufgespannter Mantel
Zustand 2006 in situ; Verwitterung mittel;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4356, CII 596
shha (JG 73), S. 49, Nr. 7; Deiche, Tochter von Reuwen, Sohn von M. Fürst, Gattin von Ber Oppenheim, beigelegt links der Tochter von Löb Butnim (Nr. hha-2995, CII 595)
Grunwald, S. 285, Nr. 3291

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-23
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2993
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2993
(last modified - 2013-07-25 12:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1727

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2993
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis