logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6021 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1121/6021]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2842
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2842: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2842
top of the page

Name

Freudche bat Netanel Fürst ⚭ Reuwen Berlin [26.11.1743]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏נפלה עטרת ראשינו‏‎ ›Gefallen ist die Krone unseres Hauptes‹
‎‏פ״ט אשה זקינה‏‎ Hier ist geborgen eine betagte Frau,
‎‏פרי ידה זריזה במעשי׳‏‎ ›fleissig ihre Hände‹, flink in ihrem Wirken,
‎‏רדפה צדקה וחסד כל ימי׳‏‎ ›nach Wohltätigkeit und Milde strebte sie‹ all ihre Tage,
‎‏החשובה והגבירה ה׳ מ׳‏‎ 5 die Angesehene und die Herrin, es ist Frau
‎‏פריידכי בת פ״ו מהור״ר‏‎ Freudche, Tochter des Vorstehers und Leiters, unseres Lehrers, des Meisters, Herrn
‎‏נתנאל פערשט אשת ה׳‏‎ Netanel Fürst, Gattin des Herrn
‎‏ראובן ברלין נפטר׳‏‎ Reuwen Berlin, verschieden
‎‏ונקבר׳ יו׳ ג׳ יוד כסליו‏‎ und begraben Tag 3, zehnter Kislev
‎‏תק״ד לפ״ק‏‎ 10 504 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Klgl 5,16  Zl 3: Nach Spr 31,31  Zl 4: Nach Spr 21,21

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Dienstag, 26.11.1743 ;
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal noch vollständig und in situ. Das nebenstehende Grabmal des Gatten ist identisch gestaltet.
Zl 1: Geschwungene Zeile im Giebel.
Zl 3a: ‎‏פרי ידה‏‎ läßt sich "Deutsch" Freude lesen, dem Namen der Verstorbenen (ohne Diminutiv). Die Übersetzung mit "fleissig" folgt Euchel.

top of the page

Stilmittel

Reim auf -eha in Zln 3,4.

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate GG GH
Schrift erhaben
Symbol vom Podest fallende Krone
Zustand 2006 non in situ, liegend; Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;

top of the page

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 243, CII 666
shha (JG 73), S. 125, Nr. 11; Freudche G. Reuwen Berlin, begraben neben ihrem Gatten (Nr. hha-2843, CII 665).
Grunwald, S. 233, Nr. 247

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
recto
heutiges Foto
2002-05-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2842
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2842
(last modified - 2013-07-25 12:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1743

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut · contact us
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2842
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz