logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [830/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2787
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2787: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2787

Name


Mosche ben Izek Polak [05.11.1734]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ישר וכשר ׃ נשא‏‎ ein Mann, aufrecht und tugendhaft, ›sein Handel
‎‏ונתן באמונה וביושר ׃‏‎ und Wandel war in Treue und Aufrichtigkeit‹,
‎‏קבע עתים לתורה ב‏‎ ›er setzte feste Zeiten für die Tora‹
‎‏בכושר ׃ [ה]״ה האלוף הגוב׳‏‎ 5 in Tüchtigkeit, es ist der Vornehme, der Steuereinnehmer,
‎‏כהר״ר משה ב[ן פ]״ו כהר״ר‏‎ der geehrte Meister, Herr Mosche Sohn des Vorstehers und Leiters, des geehrten Meisters, Herrn
‎‏איצ[ק פ]אל[ק ז]צ״ל נפטר‏‎ Izek Polak, das Andenken des Gerechten zum Segen, verschieden
‎‏ונ[ק]ב[ר ...] ע[ש]״ק ט׳‏‎ und be[gr]ab[en ...] am Rüsttag des heiligen Schabbat, 9.
‎‏[...] לפ״ק‏‎ [...] der kleinen Zählung.
‎‏[תנצ]ב״ה‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2f: bShab 31a  Zl 4: Ebd.

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Freitag, 05.11.1734 ; ; Datum ergänzt nach Grabbuch und Grunwald, die Angabe im shha ist teilweise falsch (s.u.)
Zl 4: Letztes Wort dient als Zeilenfüller.
Zl 7: Wiedergabe mit Polak nach Grabbuch und Grunwald.
Ergänzungen nach histor. Foto.
histor. Foto teilweise in besserem, teilweise bereits in ähnlich schlechtem Zustand wie heute.

Stilmittel

Reim auf -scha(e)r in Zl 2 und auf -oscher in Zln 3,5.

Beschreibung

Lage Planquadrate GG
Schrift erhaben
Zustand 2006 in situ; Verwitterung mittel; Beschädigung mittel;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4545, N 3098 (Polack Moses, Sohn Isaac)
shha (JG 73), S. 72, Nr. 11; Mosche Polak, gestorben am Tag 6, Vorabend vom Versöhnungstag (!, ein Fehler bei der Abschrift, denn gemeint ist der 9. Cheschvan, der auf Freitag fiel, und nicht der 9. Tischri, der auf Mittwoch fiel), beigelegt links von Aharon London (Nr. 2806F, N 3097).
Grunwald, S. 287, Nr. 3418; Polak Mos. b. Is

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2787
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2787
(letzte Änderungen - 2013-06-13 15:48)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2787
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis