logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1979/6022]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2745
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2745: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2745
top of the page

Name

Jehuda Löb ben Mosche SeGaL [03.01.1770]          

top of the page

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פ״נ]‏‎ Hier ist begraben
‎‏[איש זקן]‏‎ ein betagter Mann,
‎‏[עמד בצדקתו עד אסופו ׃]‏‎ beständig war er in seiner Gerechtigkeit bis an sein Ende,
‎‏[בהיותו על אדמתו בה׳ מבטחו ׃]‏‎ ›in seinem Dasein auf Erden‹, ›war der Ewige sein Verlass‹,
‎‏[והי׳ מן המקשיבי]ם לקול [תורה ׃]‏‎ 5 er gehörte zu den Lauschenden der Stimme der Tora,
‎‏[ומשכים ומ]עריב לתפלה [עסק]‏‎ ›und (eilte) frühmorgens und abends zum Gebet‹, ›er war beschäftigt
‎‏[בגמילות] חסדים עם החיים ׃ [וחסד]‏‎ mit Liebeswerken an Lebenden‹, ›und wahrhaftigen
‎‏[של] אמת עם המתים ׃ ה״ה כהר״ר‏‎ Liebeswerken an Toten‹, es ist der geehrte Meister, Herr
‎‏יהודא ליב בן כ״ה משה סג״ל‏‎ Jehuda Löb, Sohn des geehrten Herrn Mosche SeGaL
‎‏מקאפנהגין נפטר ונקבר יום‏‎ 10 aus Kopenhagen, verschieden und begraben Tag
‎‏ד׳ ו׳ טבת תק״ל לפ״ק‏‎ 4, 6. Tewet 530 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: Jona 4,2 | Zl 4: Jer 17,7  Zl 6: bSot 42b  Zl 6f: Av 1,2  Zl 7f: bSuk 49

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 03.01.1770 ;
Ein gerechter Mann, der sich mit Tora befasst, sein Gebet verrichtet und Liebeswerke erweist, insbesondere die an den Toten, die wahrhaftig sind, weil kein Lohn zu erwarten ist. Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal vollständig.

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate GF
Schrift erhaben
Symbol Levitenkanne
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 in situ; Beschädigung schwer;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3190, N 3248
shha (JG 73), S. 294, Nr. 1; der betagte Löb Kopenhagen, beigelegt links von seiner Gattin (Nr. hha-2746, N 3247), und rechts von Channa, Gattin des Vorstehers Seligman KaZ (Nr. hha-2744, N 3249)
Grunwald, S. 270, Nr. 2394

top of the page

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2745
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2745
(last modified - 2013-11-30 15:54)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1770

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2745
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis