logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [935/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2723
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2723: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2723

Name


Rösle bat Seligman Kohen [11.12.1738]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏בתולה‏‎ die Jungfrau,
‎‏ברה כחמה ויפה‏‎ ›klar wie die Sonne und schön
‎‏כלבנה ׃ [שק]עה שלא‏‎ wie der Mond‹, untergegangen vor
‎‏בזמנה ׃ [על ה]אי שופרא‏‎ 5 ihrer Zeit, ›über diese Schönheit,
‎‏דבלה בארעי קאבכינ׳‏‎ die im Staube vergeht, weinen wir‹,
‎‏יראת חט׳ קודמת ל‏‎ ihre ›Sündenfurcht‹ ging ihrer Weisheit
‎‏חכמתה [בחוץ תרונ׳]‏‎ voran, ›die auf den Gassen ertönt‹,
‎‏מרת [ריזלי בת ה״ה]‏‎ Frau Rösle, Tochter des Vornehmen,
‎‏[הקצין המפורסם פ]״ו‏‎ 10 des weitbekannten Einflußreichen, des Vorstehers und Leiters,
‎‏[מהור״ר זעליגמן כ]הן‏‎ unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Seligman Kohen,
‎‏נפטרה ונקברה יו׳‏‎ verschieden und begraben Tag
‎‏ה׳ ך״ט כסליו תצ״ט‏‎ 5, 29. Kislev 499
‎‏לפ״ק תנצב״ה‏‎ der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3f: Hld 6,10  Zl 5f: bBer 5b  Zl 7: Av 3,11  Zl 8: Spr 1,20

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 11.12.1738 ;
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal in situ und unbeschädigt.

Stilmittel

Reim auf -na in Zln 1-8.

Beschreibung

Lage Planquadrate GF
Schrift erhaben
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer fehlt; Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;
2012 Obere Teil aus mehreren Fragmenten bestehend wurde während der Restauration gefunden;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, mehrfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufsgestellt; 2. Antragung mit Restaurierungsmörtel aus restauratorischen Gründen; 3. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 740, N 3198
shha (JG 73), S. 91, Nr. 1; Die Jungfrau Rösle, Tochter von R. Seligman Kohen, beigelegt links von Mendel Schammes.
Grunwald, S. 237, Nr. 480

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
Fragment-2723

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Dan Bondy

heutiges Foto
Fragment-9548

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2723
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2723
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2723
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis