logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6021 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2264/6021]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2572
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2572: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2572
top of the page

Name

Riwka bat Izek Glückstadt ⚭ Hirz Schiff KaZ [03.01.1778]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏[לפרט וישם אתה מצבה]‏‎ Der Zählung Und Er Erichtete Sie Zur Stele (538)
‎‏[פ״ט]‏‎ Hier ist geborgen
‎‏[אשה יראת ה׳ היא תתהלל]‏‎ eine Frau, die den Ewigen ehrfürchtete, sie sei gepriesen,
‎‏[רבות בנות עשו חיל ואתה(!)]‏‎ ›viele Töchter haben sich tüchtig erwiesen, doch du
‎‏[עלית על כלה(!) בטחה(!) בה]‏‎ 5 übertriffst sie alle‹, auf sie vertraute
‎‏[לב בע]לה קבוצת רעותיך‏‎ das Herz ihres Gatten, die Schar deiner Freundinnen
‎‏יקוננו עליך מהוללה‏‎ wird um dich klagen, Gepriesene,
‎‏היפה בנשים אנה פנה (!) הלכה‏‎ die schönste unter den Frauen, wohin hat sie sich gewandt, sie ging
‎‏למעלה ביום ש״ק ד׳ טבת תק‏‎ nach droben am Tage des heiligen Schabbat, 4. Tewet 5-
‎‏ל״ח ונקבר׳ ביו א׳ ה״ה האשה‏‎ 10 38, und wurde begraben am Tag 1, es ist die angesehene
‎‏החשובה וחסודה הא״ח מ׳ רבקה‏‎ und fromme Frau, die tüchtige Gattin, Frau Riwka,
‎‏ב׳ כ״ה איצק גילקשטאט ז״ל‏‎ Tochter des geehrten Herrn Izek Glückstadt, sein Andenken zum Segen,
‎‏אשת מה״ו הירץ שיף כ״ץ זצ״ל‏‎ Gattin unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Hirz Schiff KaZ, das Andenken des Gerechten zum Segen.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4f: Spr 31,29

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 03.01.1778 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal noch vollständig und in situ. Die vor allem aus Zitaten aus dem "Lob auf die tüchtige Gattin" (Spr 31,10-31) zusammengesetzte Eulogie wirkt mit ihren grammatikalischen Fehlern (Zln 4, 5+8) und dem Wechsel zwischen zweiter und dritter Person ungelenk.
Zl 1: Gen 28,18; bogenförmig angebracht.
Zl 3: Spr 31,30.
Zl 5b-6a: Spr 31,11.
Zl 8: Hld 6,1.
Zl 11b: Spr 12,4; 31,10.

top of the page

Stilmittel

Reim auf -lah in Zln 5,6,7,9.
Chronogramm in Zl 1 nach Gen 28,18; die markierten Buchstaben ergeben zusammen den Zahlenwert 538.
Akrostichon in Zeilen 4-6, 8: ‎‏רבקה‏‎ Riwka

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate GC
Schrift erhaben
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer fehlt; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5153, W 3579
shha (JG 73), S. 347, Nr. 3; Riwka, Gattin des Hirz Schiff, gestorben in Altona, beigelegt links von Ranke, Gattin des Steuereinnehmers Joel Halberstadt (W 3578).
Grunwald, S. 295, Nr. 3891

top of the page

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2572
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2572
(last modified - 2013-07-18 15:31)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1778

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut · contact us
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2572
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz