logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Hamburg-Altona, Königstraße 5997 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2919/5997]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Lima ben Zadok Leinen [23.09.1798]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏אם תעבור את הגל הזה‏‎ Wenn du an ›diesem Steinhaufen‹ vorübergehst,
‎‏חבי כמעט וכבדהו‏‎ ›birg dich nur einen Augenblick‹ und ehre ihn,
‎‏כי טמון בו עפרות איש יקר רוח‏‎ denn unter ihm verborgen ist der Staub ›eines Mannes von edlem Gemüt‹,
‎‏אהוב לאל ונכבד לבני אדם‏‎ geliebt bei Gott und geehrt bei den Menschen,
‎‏יראת שדי ונפש נשגבה‏‎ 5 des Allmächtigen ehrfürchtig, eine erhabene Seele,
‎‏זך הרעיון ובר הלבב‏‎ klar sein Gedanke, rein sein Herz,
‎‏בו יאוחדו גם עד זקנה ושיבה‏‎ in ihm vereinigt auch bis ins Alter und Greisentum,
‎‏הוא הישיש המפואר הר״ר לימא‏‎ es ist der gepriesene Greis, der Meister, Herr Lima,
‎‏בהר״ר צדוק ליינין [זצ״ל זקן] ושבע‏‎ Sohn des Meisters, Herrn Zadok Leinen, das Andenken des Gerechten zum Segen, ›alt und satt
‎‏ימים נאסף אל אבותיו בן תשעים‏‎ 10 an Tagen‹, ›er wurde versammelt zu seinen Vätern‹ im Alter von einundneunzig
‎‏ואחד שנה בליל מוצא ש״ק ונקב׳‏‎ Jahr(en), in der Nacht, Ausgang des heiligen Schabbat, und begraben
‎‏ביום א׳ שלשה עשר לחודש תשרי‏‎ am Tag 1, dreizehnter des Monats Tischri
‎‏תקנ״ט לפ״ק תנצב״ה‏‎ 559 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Gen 31,52  Zl 2: Jes 26,20  Zl 3: nach Spr 17,27  Zl 9f: Gen 35,29 | Zl 10: Ri 2,10

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 23.09.1798 ; begraben am nächsten Tag

top of the page

Beschreibung


Maße 1,400 x 0,580 x 0,125 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate FL
Schrift erhaben
Symbol Levitenkanne
Zustand 2006 non in situ, liegend; der Stein ist durchgebrochen in Zl 9-10;

top of the page

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2005: 1. Grabmalteile verankert + geklebt; 2. Aufstellung + standsichere Versetzung; 3. Reinigung mit Wasserdampf. (ausgeführt durch Fa. M. Kulmer)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3406, O 2642


shha (JG 73), S. 462, Nr. 11; der betagte Lima, Sohn des Zadok ‎‏לייניגן‏‎, beigelegt rechts von seiner Gattin Rösche, Tochter von Hirz (Grabmal nicht erhalten, O 2643).
Grunwald, S. 271, Nr. 2456; Leinen Lima b. Zadik.

Fotografien

  «   »

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2002-05-13
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2213
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2213
(last modified - 2013-07-25 12:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (28964 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1798

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2213
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-11-21
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul