logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [4083/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2099
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2099: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2099

Name


Jetta bat Jona Friedberg ⚭ Juspa ben Löb (Henriette Levy geb. Friedberg) [30.08.1860]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏שובי נפשי למנוחיכי כי ה׳ גמל‏‎ ›Kehre zurück, meine Seele, in deine Ruhe denn der Ewige hat wohlgetan
‎‏עליכי ׃‏‎ dir.‹
‎‏הִוא מצבת קבורת‏‎ Dies ist das Grabmal
‎‏האשה אשר דרכיה דרכי‏‎ der Frau, ›deren Wege, Wege der Lieblichkeit waren,
‎‏נועם וכל נתיבותה שלום,‏‎ 5 und all ihre Pfade, Frieden‹,
‎‏עטרת בעלה ואם לבניה,‏‎ ›die Krone ihres Gatten‹ und (gute) Mutter ihren Kindern,
‎‏מ׳ יטא בת יונה פרידבערג‏‎ Frau Jetta, Tochter des Jona Friedberg,
‎‏אשת כ׳ יוזפא ב״ר ליב‏‎ Gattin des geehrten Juspa, Sohn des Herrn Löb,
‎‏[נולדה ביום ד׳ כ״ז אדר, תקס״ט]‏‎ geboren am Tag 4, 27 Adar, 569,
‎‏[נפטרה בש״ט ביום ה׳ י״ב]‏‎ 10 verschieden ›mit gutem Namen‹ am Tag 5, 12.
‎‏[אלול, ונקברה בעש״ק]‏‎ Elul, und begraben am Rüsttag des heiligen Schabbat,
‎‏[י״ג בו ׃ תר״ך לפ״ק]‏‎ 13. desselben 620 der kleinen Zählung.
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhet
die geliebte Gattin 15
u. Mutter
Henriette Levy
geb. Friedb[erg]
[geb. zu Gifhorn]
[geb. d. 27. Adar 5569,] 20
[gest. d. 12. Ellul 5620.]

 

 Zl 1f: Ps 116,7  Zl 4f: Spr 3,17  Zl 6: Spr 12,4  Zl 10: bBer 17a

Kommentar

Datierung Geboren Mittwoch, 16.03.1809; gestorben Donnerstag, 30.08.1860 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme von Sept. 1944 zeigt das Grabmal nicht mehr in situ und in zwei Fragmente zerbrochen, der Text jedoch noch unbeschädigt.
Zl 3: Gen 35,20; die, in Grabinschriften seltene Schreibweise, entspricht jedoch genau der biblischen.

Stilmittel

Reim auf -ejchi in Zln. 1-2.

Beschreibung

Lage Planquadrate FI
Schrift vertieft (VS; RS: Deutsch)
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

Zur Familie

Vater: Jonas Friedberg (Gifhorn: Grabstein Nr. gif-0007)
Mutter: Rahel Friedberg (Gifhorn: Grabstein Nr. gif-0005)
Bruder: Heinemann Julius Friedberg (Gifhorn: Grabstein Nr. gif-0015)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3271, CI 223 (Levy Frau Henriette geb. Friedberg)
JG 230b, 1140 (38); Jetta, Tochter des Jona Friedberg, Gattin von Juspa, Sohn des Löb, 57 Jahre alt, beigelegt rechts der Rechel, Gattin des Lipman, Sohn des Aharon Levi (Grabmal nicht erhalten, CI 224)
Grunwald: -

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-09
recto
heutiges Foto
2003-09-15
verso

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944
heutiges Foto
1942-1944
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2099
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2099
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2099
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis