logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6021 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [531/6021]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2093
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2093: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2093
top of the page

Name

Jirmijahu ben Mosche ben J. Fürst [08.06.1721]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏קינה‏‎ Klagelied
‎‏גם שבר ופרך ׃ על האי‏‎ auch Sturz und Bestürzung über diesen
‎‏הבחור הרך ׃ שכל שניו‏‎ zarten Jüngling, dessen ganze Jahre
‎‏היו אך ׃ בדרך הישר הלך‏‎ nur 21 betrugen, ›auf geradem Wege wandelte er‹
‎‏ובמצות ה׳ הי׳ נזהר לילך‏‎ 5 und die Gebote des Ewigen befolgte er achtsam,
‎‏ה״ה הב״ח כ׳ ירמי׳ בן הר״ר‏‎ es ist der angesehene Jüngling, der geehrte Jirmijahu, Sohn des Meisters, Herrn
‎‏משה ב״ר י׳ פירשט נפטר ביו׳‏‎ Mosche, Sohn des Herrn J. Fürst, verschieden am Tag
‎‏א׳ יג׳ סיון ונקב׳ ביו׳ ב׳ תפ״א ל׳‏‎ 1, 13. Sivan und begraben am Tag 2, 481 der Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: Vgl. 1 Sam 12,23 u. Ps 107,7

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 08.06.1721 ; begraben am nächsten Tag
Die Zahlabkürzung ‎‏א״ך‏‎ ist in ungekehrter Reihenfolge dargestellt, sodaß das Wort "ach" lautmalerisch die Kürze des Lebens des Verstorbenen wie in einem Seufzen apostrophiert.

top of the page

Stilmittel

Reim Endreim auf -ach in Zln 2-5, inbesondere auf -rech/rach in Zln 2,3 und auf -lach in Zln 4,5.

top of the page

Beschreibung

Lage Planquadrate FI
Beschreibung Rechteckige Stele mit flachem Bogenabschluß. Im Bogenfeld in großen Lettern das Wort ‎‏קינה‏‎. Satztrenner: karoförmige Punkte. Abkürzungszeichen: geschweifte Apostrophstriche.
Schrift vertieft

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1318, CII 448; Datumsangabe: 25.05.1722 (13. Sivan 482)
shha (JG 73), S. 23, Nr. 10; der Jüngling Jirmijahu, Sohn von Mosche Fürst, beigelegt links der Töchter des Meisters, Herrn Juspa, Sohn des E., Sohn des S. Michel (kein Grabstein).
Grunwald, S. 246, Nr. 986; Datumsangabe: 13. Sivan 482

top of the page

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2093
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2093
(last modified - 2013-06-03 06:58)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1721

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut · contact us
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2093
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz