logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [731/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2065
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2065: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2065

Name


Ester bat Natan Norden ⚭ Mordechai Hekscher [15.04.1730]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשת חיל בנתה ביתה‏‎ ›eine tüchtige Gattin‹, sie erbaute ihr Haus,
‎‏סתר עליון מעונת׳ ומנוחתה‏‎ ›der Schutz des Höchsten‹ ist ihre Zuflucht und ihre Ruhe,
‎‏תמימ׳ במעשי׳ הית׳ וביראתה‏‎ sie war lauter in ihren Taten und in ihrer Gottesfurcht,
‎‏רודפת צדקה ימי חיותה‏‎ 5 strebend nach Wohltätigkeit alle Tage ihres Lebens,
‎‏ה״ה הצנועה מ׳ אסתר בת‏‎ es ist die Züchtige, Frau Ester, Tochter
‎‏הר״ר נתן נארדן אשת הר״ר‏‎ des Meisters, Herrn Natan Norden, Gattin des Meisters, Herrn
‎‏מרדכי העקשר נפטרת‏‎ Mordechai Hekscher, verschieden
‎‏בש״ק ך״ח ניסן ונקבר׳ למחרת׳‏‎ am heiligen Schabbat, 28. Nissan, und begraben am folgenden Tag,
‎‏ביו׳ א׳ ת״צ לפ״ק תנצב״ה‏‎ 10 Tag 1, 490 der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 3: Ps 91,1

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 15.04.1730 ; begraben am nächsten Tag

Stilmittel

Reim auf -ta in Zln. 2-5.
Akrostichon in Zeilen 2-5: ‎‏אסתר‏‎ Ester

Beschreibung

Lage Planquadrate FH
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, mehrfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2182, CII 579; bürgerliches Sterbedatum 16. April 1730 falsch
shha (JG 73), S. 59, Nr. 15; die Gattin von Mordechai Hekscher, beigelegt links der Gattin von Löb, Sohn von Gottlob (Nr. hha-2064, CII 580)
Grunwald, S. 258, Nr. 1672

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2003-09-19
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2065
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2065
(letzte Änderungen - 2013-03-20 14:56)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2065
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis