logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [753/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-2054
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2054: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-2054

Name


Rechel bat Gumprich ⚭ Aharon Austerlitz SeGaL [09.03.1731]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט אשה‏‎ Hier ist geborgen eine würdige
‎‏הגונה היקרה וישרה‏‎ Frau, die Teure und Aufrechte,
‎‏מרת רעכל בת כמ״ר‏‎ Frau Rechel, Tochter des geehrten Herrn
‎‏גומפריך אשת כ׳ אהרן‏‎ Gumprich, Gattin des geehrten Aharon
‎‏אוסטרליץ סג״ל נפטר׳‏‎ 5 Austerlitz SeGaL, verschieden
‎‏יו׳ ו׳ עש״ק ר״ח ואדר‏‎ Tag 6, Rüsttag des heiligen Schabbat, Neumond zweiter Adar
‎‏סמוך לשבת ונקבר׳‏‎ kurz vor Schabbat(eintritt) und ward begraben
‎‏יו׳ א׳ ב׳ בו תצ״א ל״ק‏‎ Tag 1, 2. desselben, 491 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 09.03.1731 ; begraben am nächsten Tag
Die sehr knappe Eulogie ist eher allgemein gehalten. Sie bringt v.a. die hohe Wertschätzung der Verstorbenen und deren aufrichtiges Wesen zum Ausdruck.
Zl 6: Die Abkürzung ‎‏סג״ל‏‎, aufgelöst als ‎‏סגן לויים‏‎ bezeichnete zur Zeit des Tempels den Vorsteher einer Levitengruppe. Später konnte die Buchstabenfolge sich zu einem "Namen" ausformen, wie Segal oder Sigel, der doch immer die levitische Herkunft bezeugt.
Zl 8: Die gewöhnliche Abkürzung ‎‏לפ״ק‏‎ ist hier ohne den mittleren Buchstaben geschrieben.

Stilmittel

Reim Endreim auf -ah in Zln 1 und 2. Binnenreim auf -ah in Zl 2.

Beschreibung

Lage Planquadrate FH
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit eingezogenem geschweiftem Flachbogen und Eckakroterien. Gestufter, scharrierter Rahmen. Im Bogenfeld ‎‏פ״ט אשה‏‎.
Schrift erhaben
Zustand 2006 Verwitterung leicht;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 148, CII 539
shha (JG 73), S. 62, Nr. 12; beigelegt links von der Frau des Reuwen Osterode
Grunwald, S. 231, Nr. 135

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-21
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-2054
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-2054
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-2054
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis