logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [805/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1982
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1982: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1982

Name


Hendle ⚭ Tuwja Mosche [12.05.1733]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה טמונה אשה הגונה‏‎ Hier ist geborgen eine würdige Frau,
‎‏הוי ואבוי מר אשא קינה‏‎ ›ach und weh‹, bitterlich ›erhebe ich Wehklage‹,
‎‏על האי שופרא ודאי בכינה‏‎ ›mit Recht weine ich über diese Schönheit‹,
‎‏נאה וחסוד׳ בקושט׳ קאמינא‏‎ die liebliche und anmutsvolle, Wahrheit spricht sie,
‎‏דברי׳ נעימים אמרי בינה‏‎ 5 wohlgefällig ihr Reden, ›Worte der Einsicht‹,
‎‏למודה במצות ותפלת׳ בכוונה‏‎ geübt in Geboten, ›ihr Gebet verrichtet sie mit Andacht‹,
‎‏הנה עלת׳ נשמ[(ת)]׳ דירת׳ למעל׳‏‎ hinauf ist ihre Seele gestiegen, ihre Wohnung ist Droben,
‎‏היתה לוית ח[(ן ו)]עטר׳ לבעלה‏‎ ›anmutiger Kranz‹ war sie ›und Krone ihrem Gatten‹,
‎‏אשת ה[(ק׳ ה)]רופא המפורס׳‏‎ (Hendle), Gattin des Einflußreichen, des weitbekannten, kundigen
‎‏ומומחה לרבים מוה״ר טובי׳‏‎ 10 Arzt Allen, unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Tuwja
‎‏משה נר״[(ו)] מב[(ית ק)]לאווה‏‎ Mosche, der Barmherzige möge ihn behüten und erlösen, aus dem Hause Klawah,
‎‏יצ״ו נפטר׳ בש״ט בש״ק‏‎ ›der Fels und Erlöser behüte es‹, verschieden ›mit gutem Namen‹ am heiligen Schabbat,
‎‏ט׳ ניסן ונקבר׳ למחרתו יו׳‏‎ 9. Nissan und begraben am Tag darauf, Tag 1,
‎‏א׳ יו״ד סיון תצ״ג לפ״ק‏‎ zehnter Sivan 493 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 15 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: nach Spr 23,29 | Zl 2: nach Jer 9,9  Zl 3: bBer 5b  Zl 5: Spr 1,2  Zl 6: bBer 31a  Zl 8: Spr 4,9 | Zl 8: Spr 12,4  Zl 12: Ps 19,15 | Zl 12: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 12.05.1733 ; begraben am nächsten Tag
Die mit einem zweifachen Akrostichon und einem durchgehenden Reim bestückten Inschrift, die teilweise Aramäisch verfaßt ist, verwendet Zitate und Umschreibungen, die sich nur sehr selten in Inschriften finden. Es mag ihr Gatte, der Arzt gewesen sein, der für Eulogie zeichnet.
Hendle, deren Namen sich allein aus dem Akrostichon erschließt, ist offenbar in jungen Jahren verstorben. Ihr Gatte, Dr. Tobias Moses Klawa (Clawa) lebte noch Ende 1770. Der "weitberühmte Arzt", wie er bei Grunwald genannt wird, hatte eine Approbation zu ‎‏שער אפרים‏‎, "die Pforte des Efraim" von Efraim, Sohn von Naftali Reischer geschrieben, das 1736 in Altona gedruckt wurde.
Zl 1: Der Text folgt dem Bogenverlauf.
Zl 2: Keine wörtlichen Zitate, der erste Satzteil wurde um des Akrostichons willen mit ‎‏ה‏‎ statt ‎‏א‏‎ geschrieben.
Zl 3: ‎‏ודאי‏‎, gewiss, mit Recht, ist zwar Bestandteil des Talmudzitates, doch wird es nur sehr selten mit einbezogen.
Zln 9/10: ‎‏מומחה לרבים‏‎, Kundiger Arzt Allen, wörtlich: "für den Umgang mit Publikum autorisiert", ist eine geläufige, nahezu feststehende Bezeichnung für einen promovierten Arztes.

Stilmittel

Reim auf -nah in Zln 1-6 und auf -lah (visuell auf den Namen) in Zln 7,8.
Akrostichon in Zeilen 2-8: ‎‏הענד ל הענדלה‏‎ hynd l Hendle

Beschreibung

Lage Planquadrate FH
Schrift erhaben
Zustand 2006 in situ; Verwitterung mittel;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4094, CII 487 (Moses Frau Hendel Dr. Tobias Familie Klawak)
shha (JG 73), S. 69, Nr. 9; Gattin R. Mosche Rofe, beigelegt links von Jaakow Potsdam (kein Grabstein).
Grunwald, S. 282, Nr. 3063; Moscheh Hendel, Fr. Dr. Tobias (Fam. Klawach) und S. 168, Anm. 27

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-21
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1982
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1982
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1982
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis