logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [4017/6072]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1802
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1802: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1802

Name


David ben Izek Kohen [31.10.1855]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏ה״ה כ׳ דוד ב״ר איצק‏‎ der geehrte Herr David, Sohn des Herrn Izek
‎‏כהן ז״ל‏‎ Kohen, sein Andenken zum Segen,
‎‏י״ט מרחשון נאבד‏‎ (am) 19. Marcheschvan ward er verloren
‎‏ונמצא במים ביום ד׳‏‎ 5 und wurde aufgefunden im Wasser am Tag 4,
‎‏ד׳ כסליו, ונק׳ יום ה׳ ה׳ בו‏‎ 4. Kislev, und wurde begraben Tag 5, 5. desselben
‎‏תרט״ז לפ״ק‏‎ 616 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhet ...
David Isaac 10
Cohn
gest. d. 4. Kislev 5616.
alt 51 Jahr
Tief betrauert von den
Seinigen. 15

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 31.10.1855 ; Aufgefunden Mittwoch 14.11.1855; begraben am nächsten Tag; als Todestag ist der Tag seines verschwindens angegeben.

Beschreibung

Lage Planquadrate FF
Schrift vertieft (VS; RS: Deutsch)
Zustand 2006 Der Stein ist abgebrochen und liegt auf dem Boden;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 594, CI 273
JG 230b, 879 (45); David, Sohn von Izek Kohen, er starb im Wasser und wurde gefunden am Tag 4, 4. Kislev (616). Er ging aus seinem Haus am 19. Marcheschvan, nach aller Wahrscheilichkeit ertrunken den selben Tag in den botanischen Garten. Der Aufwärter fand seinen Hut, der gezeichnet war mit den Namen Cohn in Altona. Trotz diesem ist der Hut in der S..thor Wache gelegen bis Tag 4, 14. November bis der Schwager Meir es hat lassen bekannt machen, sie haben ... angefangen zu suchen und haben ihm des mittags 1 Uhr gefunden. Es ist zum Begräbnis gekommen am Tag 5, 5. Kislev und er fand seine ruhe links von Izek, Sohn von Löb Wagner (Nr. hha-0860, CI 272), nachmittags 3 Uhr.
Grunwald: -

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-18
recto
heutiges Foto
2002-06-03
verso

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1802
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1802
(letzte Änderungen - 2013-03-06 17:26)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1802
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis