logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2118/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1765
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1765: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1765

Name

Sara bat Joel Schuh ⚭ Süskind Stern [20.01.1773]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פה טמונה וקבורה ׃]‏‎ Hier ist geborgen und begraben
‎‏[האשה הזקינה והישרה ׃]‏‎ die betagte, aufrechte Frau,
‎‏[במידות טובות מעוטרה׃]‏‎ mit guten Tugenden gekrönt,
‎‏[אחת לא נעדרה ׃]‏‎ nicht eine fehlte ihr,
‎‏[יראת ה׳ אוצרה ׃]‏‎ 5 die Ehrfurcht des Ewigen ist ihr Schatz,
‎‏[שבחה אי]ן לגומרה׃‏‎ ihr Lob ist nicht zu vollenden,
‎‏שמה כאמנו שרה בת ה[מנוח]‏‎ ihr Name gleicht dem unserer Erzmutter Sara, Tochter des Seligen,
‎‏פ״ו כ״ה יואל שוך זצ״ל א[שת]‏‎ des Vorstehers und Leiters, des geehrten Herrn Joel Schuh, das Andenken des Gerechten zum Segen, Gattin
‎‏המנוח המנהיג כ״ה זיסק[ינד]‏‎ des Seligen, des Leiters, des geehrten Herrn Süskind
‎‏שטערין זצ״ל נשמתה‏‎ 10 Stern, das Andenken des Gerechten zum Segen, ihre Seele
‎‏לשמים מסרה ביו׳ ד׳ ך״[ה]‏‎ übergab sie dem Himmel am Tag 4, 25.
‎‏טבת התקל״גליצרה וב[יו׳]‏‎ Tewet 5533 nach der Schöpfung, und am Tag
‎‏ה׳ ך״ובו נקברה תנב״ה‏‎ 5, 26. desselben, wurde sie begraben. Ihre Seele sei im Bündel des Lebens
‎‏צרורה ע״ב משחנו ויקבץ‏‎ eingebunden, bis unser Messias komme und einsammle
‎‏נדחי ישראל הפזורה‏‎ 15 die verstreuten Verstoßenen Israels

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 20.01.1773 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal unbeschädigt.
Zl 1: Dem Bogenverlauf folgend.
Zl 4: Jes 34,16.
Zl 5: Vgl. Jes 33,6.
Zl 8: Grabbuch und Grunwald geben den Familiennamen des Vaters mit "Schich" wieder.
Zln 14/15: Vgl. Jes 58,8.

Stilmittel

Reim auf -ra in Zln 1-7 unter Einbeziehung des Namens Sara.

Beschreibung

Lage Planquadrate FE
Schrift vertieft
Zustand 2006 in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer (oberer fehlt);

Zur Familie

Vater: Joel, Sohn des Schlomo Schuh (hha-1671)
Mutter: Channa Riwka, Tochter von Chajim Kleve(hha-1893)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5419, N 3170
shha (JG 73), S. 316, Nr. 12; Sara Zippora, Gattin des Leiters, des geehrten Herrn Süsskind, Sohn des A. Stern, beigelegt links der Frau Gelle.
Grunwald, S. 299, Nr. 4067

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-14
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1765
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1765
(last modified - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1773

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1765
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis