logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Hamburg-Altona, Königstraße 5996 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1220/5996]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Alexander Süskind ben Menachem Jecheskel [08.07.1747]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ישר‏‎ ein aufrechter Mann,
‎‏התורני האלוף כהר״ר‏‎ der Toragelehrte, der Vornehme, der geehrte Meister, Herr
‎‏אלכסנדר זיסקינד בן‏‎ Alexander Süskind, Sohn
‎‏הר״ר מנחם יחזקאל‏‎ 5 des Meisters Herrn Menachem Jecheskel
‎‏מליידזדורף‏‎ aus Leudesdorf
‎‏זצ״ל נפטר ביו׳ ש״ק‏‎ das Andenken des Gerechten zum Segen, verschieden am Tage des heiligen Schabbat,
‎‏ר״ח אב ונקבר יום א׳‏‎ Neumond Aw und begraben Tag 1,
‎‏ב׳ בו תק״ז לפ״ק‏‎ dem 2. desselben, 507 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 08.07.1747 ; begraben am nächsten Tag


zwischen Zl 5 und 6 der Ortsname Leudesdorf eingefügt

top of the page

Beschreibung


Lage Planquadrate FE
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung leicht;

top of the page

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Antragung mit Restaurierungsmörtel aus restauratorischen Gründen; 3. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 3444, N 3068


shha (JG 73), S. 152, Nr. 12; der Vorsteher der Gemeinde Süsskind Leudesdorf, beigelegt rechts von Mosche, Sohn von Schlomo Dajan (Nr. 1728, N 3067).
Grunwald, S. 272, Nr. 2491

Fotografien

  «   »

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2001-10-14
schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto

Fragmente

Dem nur fragmentarisch erhaltenen Stein mit der Inv.-Nr. 1727 konnte konnte das Fragment 1715 zugeordnet werden.

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2001-10-19
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1727
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1727
(last modified - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (26863 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1747

Inschriften mit ähnlichem Wortbestand

to be done ...

 

contact us
Creative Commons License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-01-06
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul