logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6022 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   map   sources   name lists   indices   site plan Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1467/6022]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1712
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1712: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1712

Name

Sara Hizle bat Joel Schuh ⚭ Anschel Oppenheim [03.07.1755]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה זקנה‏‎ eine betagte Frau,
‎‏גבירתנית‏‎ eine Stattliche,
‎‏הצילה נפשה מיד שאול‏‎ ›sie errettete ihre Seele aus der Macht der Unterwelt‹
‎‏בתפלה ובכוונה מה׳ שאל‏‎ 5 mit Gebet und Andacht, vom Ewigen erbeten,
‎‏תבורך היא מנשי׳ באוהל‏‎ ›gesegnet sei sie unter den Frauen im Zelte‹,
‎‏ה״ה הצנועה מרת שרה‏‎ es ist die Züchtige, Frau Sara
‎‏היצלה בת פ״ו כ׳ יואל‏‎ Hizle, Tochter des Vorstehers und Leiters, des geehrten Joel
‎‏שוא אשת הקצין פ״ו‏‎ Schuh, Gattin des Einflußreichen, des Vorstehers und Leiters,
‎‏כהר״ר אנשיל אופנהיים‏‎ 10 des geehrten Meisters, Herrn Anschel Oppenheim,
‎‏נפטר׳ ונקבר׳ יום ה׳ ך״ד‏‎ verschieden und begraben Tag 5, 24.
‎‏תמוז תקט״ו לפ״ק‏‎ Tammus 516 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: Vgl. Ps 89,49 u. 49,16  Zl 6: Ri 5,24

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 03.07.1755 ;
Identische Eulogie bei Nr. hha-0683 von 1779.
Zl 3: ‎‏גבירתנית‏‎ erheblich seltener als ‎‏גבירה‏‎, hier mit "Stattliche" wiedergegeben, möglich ist auch: die Herrin, die Mächtige.
Zl 4: Zu Ps 49,16 und 89,49: Dort ‎‏פדה‏‎, löste bzw. ‎‏מלט‏‎, entkommen läßt; hier aber ‎‏הצילה‏‎, hizila, retten, erretten, gebraucht; da es klanglich dem Namen ‎‏היצלה‏‎, hizle, sehr nahe kommt; siehe auch Nr. hha-1800 von 1792.

Stilmittel

Reim auf -o(e)l in Zln 4,5,6,8 (den Vornamen des Vaters einschließend).

Beschreibung

Lage Planquadrate FE
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung, insbesondere Palmetten; gestalterische Verzierung
Zustand 2006 in situ; Beschädigung leicht;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012: 1. Zu tief im Erdreich stehendes Grabmal hochgezogen, standsicher versetzt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Zur Familie

Vater: Joel, Sohn des Schlomo Schuh (hha-1671)
Mutter: Channa Riwka, Tochter von Chajim Kleve(hha-1893)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4381, N 3024
shha (JG 73), S. 196, Nr. 14; die betagte Frau Hizle, Witwe des Vorstehers und Leiters, des geehrten Anschel Pappenheim (!, Inschrift: Oppenheim), beigelegt rechts von ihrem Gatten (hha-1711, N 3025), und links ist eine reservierte Grabstelle zwischen ihr und dem Almosenverwalter der Gemeinde, dem einflußreichen Herrn Mosus Hase (hha-1714, N 3022).
Grunwald, S. 285, Nr. 3306

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-16
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1712
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1712
(last modified - 2013-08-01 15:07)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1755

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1712
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis