logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [265/6023]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1572
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1572: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1572

Name

Channa bat David .. Neumark [27.10.1700]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏מצבת‏‎ ›Stele
‎‏אבן לאשה הוצק‏‎ aus Stein‹ für eine Frau, ›ausgegossen
‎‏חן שפתיה בצלה לנה ׃‏‎ (ist) der Anmut ihrer Lippen,‹ in ihrem Schatten ruht sie,
‎‏נפת תטוף מראש אמנה ׃‏‎ ›Honigseim wird träufeln‹ ›vom Gipfel Amana's,‹
‎‏הודה והדרה מהר פנה ׃‏‎ 5 ›ihre Pracht und ihr Glanz wich geschwind,‹
‎‏יחידה אין בן ממנה ׃‏‎ alleine ist sie, kinderlos,
‎‏בשם טוב עלתה מלנה ׃‏‎ ›mit gutem Namen‹ stieg sie auf in ihre Wohnstätte,
‎‏ה״ה הצנועה מרת חנה ׃‏‎ es ist die Züchtige, Frau Channa,
‎‏בת האלוף הר״ר דוד על‏‎ Tochter des Vornehmen, des Meisters, Herrn David ..
‎‏נייאמרק ז״ל נפטרה‏‎ 10 Neumark, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ונקברה יום ג׳ י״ד מרחשון‏‎ und begraben Tag 3, 14. Marcheschvan
‎‏תס״א לפ״ק‏‎ 461 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1f: Gen 35,14  Zl 2f: Nach Ps 45,3  Zl 4: Vgl. u. a. Spr 5,3 | Zl 4: Hld 4,8  Zl 5: Vgl. BerR 68,6  Zl 7: Vgl. u. a. bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 27.10.1700 ; Unstimmigkeit im Datum, dessen Wiedergabe durch den Bruch des Steins heute stark beschädigt, auf der historischen Aufnahme jedoch zweifelsfrei zu lesen ist: Der Todestag fiel auf Mittwoch, nicht auf Dienstag, wie in der Inschrift angegeben (im darauffolgenden Jahr 462 fiel der 14. Cheschvan auf Dienstag!). Das Grabbuch schreibt 17. Cheschvan 461, d.h. Samstag, 30.10.1700.
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal Beschädigung leicht, aber noch vollständig und in situ.

Stilmittel

Reim auf -en in Zl(n) 1-3, auf -ana in Zl(n) 3-8 unter Einbeziehung des Namens Channa.
Akrostichon in Zeilen 3-5: ‎‏חנה‏‎ Channa

Beschreibung

Lage Planquadrate EQ
Schrift vertieft
Zustand 2006 unterer Teil in situ, oberer non in situ, liegend; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4271, S 1188
Grunwald, S. 284, Nr. 3220

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-06-04
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1572
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1572
(letzte Änderungen - 2014-08-19 15:21)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1700

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1572
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis