logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [373/6023]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1453
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1453: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1453

Name

Röschen bat Asriel KaZ ⚭ Schmuel Berlin [25.07.1709]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשה אשר‏‎ eine Frau, die
‎‏רצה למצוה כעבד כושי ׃‏‎ zum Gebot lief wie ein Mohrensklave,
‎‏ידי חבתה יצאה משלשי ׃‏‎ sie erfüllte ihre Pflichten in den Dreien,
‎‏זבד טוב זבדה לה הוכן ׃‏‎ 5 ›ein schönes Geschenk‹, ihr als ihr Geschenk bereitet,
‎‏כל ימיה היו בלא תבשי ׃‏‎ all ihre Tage waren ohne Beschämung,
‎‏נעשתה לסופה גם חפשי ׃‏‎ am Ende auch wurde sie freigelassen,
‎‏ה״ה הצנועה מרת ריזכן ׃‏‎ es ist die Züchtige, Frau Röschen,
‎‏בת כ׳ עזריאל כ״ץ ז״ל אשת‏‎ Tochter des geehrten Asriel KaZ sein Andenken zum Segen, Gattin
‎‏ה״כ שמואל ברלין ז״ל נפטרה‏‎ 10 des geehrten Herrn Schmuel Berlin, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ונקברה יום ה׳ ח״י מנחם‏‎ und begraben Tag 5, 18. Menachem
‎‏תס״ט לפ״ק‏‎ 469 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 5: Gen 30,20

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 25.07.1709 ;
Die Diensteifrige: Mehrere versklavte oder freigelassene Afrikaner arbeiteten als Dienstboten und Lakaien in reicheren Sefardenfamilien und zogen als Verkörperungen eines exotischen Luxus die Aufmerksamkeit der Hamburger auf sich (siehe M. Studemund-Halévy, "Die Portugiesen und ihre afrikanischen Sklaven", in: Studemund-Halévy, Biographisches Lexikon, S. 665-667). Hierher erklärt sich vermutlich die überraschende Metaphorik in der Grabschrift für Röschen Berlin: Die nach fleißigem Leben gestorbene Ehefrau wird mit einem gehorsamen Sklaven verglichen, der das seltene Glück hat, entwürdigender Misshandlung zu entgehen und schließlich freigelassen zu werden.
Zl 4: Gemeint sind die drei den Frauen vorbehaltenen Gebote.
Zl 6: Aus ‎‏לכה דודי‏‎, "Auf, mein Freund", das hier Jes 54,4 aufnimmt und die Zeit der Erlösung schildert. S. R. Hirsch gibt ‎‏לא תבושי‏‎ mit "wirst nicht getäuscht" wieder, andere übersetzen "schäme dich nicht". Gemeint ist Zion bzw. Jerusalem.

Stilmittel

Verseulogie: sechszeiliges Namensgedicht mit Reim aabaab und Akrostichon; vierhebige Verse
Reim auf -schi und -che(a)n in Zln 3-8 (den Namen einschließend).
Akrostichon in Zeilen 3-7: ‎‏ריזכן‏‎ Röschen

Beschreibung

Lage Planquadrate EN
Zustand 2006 in situ; Beschädigung leicht;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2008/2009: 1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser1. Liegendes Grabmal, einfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 251, S 1319
shha (JG 73): -
Grunwald, S. 233, Nr. 232

Verborgene Pracht: Der jüdische Friedhof Hamburg-Altona – Aschkenasische Grabmale, Dresden: 2009, S. 122

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-12
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1453
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1453
(letzte Änderungen - 2015-07-21 22:38)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1709

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1453
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis