logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [4016/6033]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1071
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1071: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1071

Name

Hirsch ben Jonatan Wetzlar [23.02.1856]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש יקר ונכבד‏‎ ein Mann teuer und geehrt,
‎‏פועל טוב ונדיב לב‏‎ sein Wirken gut, sein Herz freigebig,
‎‏כ׳ הירש בן פו״מ כהר״ר‏‎ der geehrte Hirsch, Sohn des Vorstehers und Leiters des geehrten Meisters, Herrn
‎‏יונתן וועטצלאר [ז״ל]‏‎ 5 Jonatan Wetzlar, sein Andenken zum Segen,
‎‏נ[ולד] בק״ק עמדען יום‏‎ geboren in der heiligen Gemeinde Emden, Tag
‎‏ד׳ כ׳ כסליו תק״ס לפ״ק‏‎ 4, 20. Kislev 560 der kleinen Zählung.
‎‏נפטר בש״ט בליל ש״ק‏‎ verschieden ›mit gutem Namen‹ in der Nacht des heiligen Schabbat,
‎‏י״ז אדר ראשון ונקבר‏‎ 17. des ersten Adar und begraben
‎‏ביום ב׳ י״ט בו תרט״ז‏‎ 10 am Tag 2, 19. desselben 616.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhet
Hartwig Jonas
Wetzlar
geb. zu Emden 15
d. 20. Kislev
5560,
gest. in Hamburg
d. 17. im 1t. Adar
5610. 20

 

 Zl 8: bBer 17a

Kommentar

Datierung Geboren Mittwoch, 18.12.1799; gestorben Samstagabend, 23.02.1856 ; begraben am übernächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal vollständig, wenn auch in zwei Teile zerbrochen und nicht in situ. Das später in mehreren Fragmenten zerschlagene Grabmal, wurde mittlerweile geklebt. Einige jahrzehnte früher wurde Zwi zu Hirsch, hier wird Hirsch zu Hartwig.

Beschreibung

Lage Planquadrate EH
Schrift vertieft (VS; RS: Deutsch)
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5781, CI 172
JG 230b, 899 (8); Hirsch, Sohn des Vorstehers Jehonatan Wetzlar, beigelegt links von Wolf, Sohn von Izek Fromme (Nr. hha-1069, CI 173)
Grunwald: -

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-09-28
schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
heutiges Foto
heutiges Foto
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1071
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-1071
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1856

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-1071
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis