logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [4077/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-989
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-989: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-989

Name


Löb ben Eisek Prenzlau [27.02.1860]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[מצ]בת קבורת‏‎ Das Grabmal
‎‏[איש] ישר וירא שמים‏‎ eines aufrechten und ›gottesfürchtigen‹ Mannes,
‎‏[הזקן] כמר ליב בן הרבני‏‎ der Betagte, der geehrte Herr Löb, Sohn des Rabbinischen,
‎‏כהר״ר אייזק פרנצלויא זצ״ל‏‎ des geehrten Meisters, Herrn Eisek Prenzlau, das Andenken des Gerechten zum Segen,
‎‏נולד ר״ח ניסן תק״מ, נפטר ביום‏‎ 5 geboren Neumond Nissan 540, verschieden am Tag
‎‏ב׳ ד׳ אדר, ונקבר למחרתו, ה׳ בו‏‎ 2, 4. Adar, und begraben am Tag darauf, 5. desselben,
‎‏תר״ך לפ״ק‏‎ 620 der kleinen Zählung,
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.
‎‏דרך ישר לא עקש‏‎ Einen geraden Weg, keinen krummen,
‎‏כל הימים היה מבקש‏‎ 10 suchte er alle Tage zu gehen,
‎‏שונא שקר ולזות שפתי[ם]‏‎ Lüge haßend und üble Nachrede,
‎‏אוהב עמל ויגיע כפי[ם]‏‎ Arbeit liebend und der Hände Mühe,
‎‏ומנעוריו עד שיב[תו]‏‎ und ›von Jugend auf‹ ›bis zu seiner Rückkehr (zur Erde)‹,
‎‏לא רגל על דל ש[פתו]‏‎ ›hat er nicht verleumdet mit seinen Lippen‹

 

 Zl 2: bBer 8a  Zl 13: 1Kön 22,53 | Zl 13: Dan 11,9  Zl 14: Ps 15,3 und Ps 141,3

Kommentar

Datierung Geboren Donnerstag, 06.04.1780; gestorben Montag, 27.02.1860 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal in situ und unbeschädigt.
Zl 2: "Gottesfürchtig", wörtlich: Himmelsfürchtig.
Zl 9: ‎‏עקש‏‎, siehe Dtn 32,5, in der Bedeutung: verkehrt, falsch, krumm.
Zl 11b: Spr 4,24.

Stilmittel

Reim auf -kesch in Zln 8,9; auf -aim in Zln 10,11 und auf -ato in Zln 12,13.

Beschreibung

Lage Planquadrate DG EG
Schrift vertieft
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4616, CI 69
JG 230b, 1113 (11); Löb, Sohn des Eisek, 80 Jahre alt, beigelegt rechts von Mendel Reinbach.
Grunwald: -

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-27
Fragment-0713
heutiges Foto
2001-09-28
Fragment-0989,schriftlos
heutiges Foto
2001-09-24
Fragment-1008

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2020
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-989
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-989
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-989
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis