logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [3248/6072]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-760
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-760: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-760

Name


Zwi Hirsch [21.09.1807]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏עטרת צבי תפארת ישראל‏‎ Prächtige Krone, Zierde Israels
‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אדונינו מורינו ורבינו ורבן של כל‏‎ unser Herr, unser Lehrer und unser Meister, der Meister aller
‎‏בני הגולה הרב הגאון הגדול המפורסם‏‎ Kinder des Exils, der Rabbiner, der weitbekannte, überragend große Gelehrte,
‎‏החריף ובקי החסיד ומקובל איש אלקים‏‎ 5 scharfsinnig und überaus kundig, der Fromme, Kabbalist, ein heiliger
‎‏קדוש החכם והעניו מאוד שר‏‎ Gottesmann, der Weise und sehr Demütige, Oberster
‎‏ושופט תופס ישיבה והרביץ תורה‏‎ und Richter, Lehrhausleiter und Tora verbreitend
‎‏בישראל חיבר הרבה חבורים על ש״ס‏‎ in Israel, er verfaßte mehrere Werke zum Talmud,
‎‏ופוסקים ותנ״ך ושו״ת והמה עוד בכתוב[ים]‏‎ zu den Dezisoren und zur Bibel sowie Responsa, die noch ungedruckt sind,
‎‏האיר עיני הגולה לא קם כמוהו ואח[ריו]‏‎ 10 er erleuchtete die Augen des Exils, ›es stand keiner wie er auf‹, und sollte nach ihm
‎‏לא יהי׳ כבוד שמו מהור״[ר]‏‎ nicht mehr sein, sein Name sei Ehre, unser Lehrer, der Meister, Herr
‎‏צבי הירש מק״ק זאמשט זצ[לה״ה]‏‎ Zwi Hirsch aus der heiligen Gemeinde Samoscht, das Andenken des Gerechten zum Leben in der künftigen Welt,
‎‏האב״ד ור״מ דשלש קהלות א[ה״ו]‏‎ der Vorsitzende der Gerichtsbarkeit und Lehrhausleiter der Dreigemeinden, A(ltona), H(amburg), W(andsbek),
‎‏[ומלפני]ם הי׳ אב״ד ור״מ בק״ק ב[ראד]‏‎ und früher war er Vorsitzender der Gerichtsbarkeit und Lehrhausleiter in der heiligen Gemeinde Brody
‎‏[ובק״ק] גלוגא ר[בתי] נפטר ביו[ם ב׳ ח״י]‏‎ 15 und in der heiligen Gemeinde Groß-Glogau, verschieden am Tag 2, 18.
‎‏[אלו]ל התקס״ז לפ״ק בש[נת]‏‎ Elul 5567 der kleinen Zählung
‎‏[ש]שים ושבע לימי ח[ייו]‏‎ in seinem 67. Lebensjahr.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 10: nach Dtn 34,10

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 21.09.1807
Grunwald nennt ihn Zebi Hirsch b. Binjamin Samter aus Samoscz.
Zl 1: Die Lobesworte enthalten auch den Titel seines Werkes, ‎‏תפארת צבי‏‎.
Zl 11: Der Nachruf "sollte nach ihm nicht mehr sein" ist historisch korrekt, denn er war der letzte Rabbiner der Dreigemeinde

Beschreibung

Maße 0,910 x 0,670 x 0,135 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate DM EM
Schrift erhaben
Symbol Namenssymbol: Hirsch
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2007: 1. Grabdenkmal + daneben liegendes kleines Fragment auf Originalfundamentteil verankert 2. ausgerichtet und standsicher versetzt; 3. Reinigung mit Wasserdampf neu aufgestellt. (ausgeführt durch Carl Schütt + Sohn GmbH)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4989, S 1434
shha (JG 73), S. 543, Nr. 1 (541-43 Einträge der Rabbiner); Rabbiner Zwi Hirsch, begraben zu Füßen des Mordechai Kohen und in der Nähe des Grabes des Junggesellen Mosche, Sohn des Aharon.
Duckesz, Iwoh Lemoschaw, S. 77-83 (H), S. XXVII (D)
Grunwald, S. 294, Nr. 3790 und S. 86

Verborgene Pracht: Der jüdische Friedhof Hamburg-Altona – Aschkenasische Grabmale, Dresden: 2009, S. 351

Wittkower, J.S.: Agudat perachim, Altona: 1880, S. 295-296, Nr. 23: (Inschrift abgedruckt)

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-10
schriftlos
heutiges Foto
2001-10-12
Fragment-0761
heutiges Foto
2001-10-05
Fragment-1317

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944

Regina Schwarzburg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2007

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-760
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-760
(letzte Änderungen - 2012-07-06 08:28)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-760
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis