logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [3278/6072]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-758
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-758: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-758

Name


Chenke ⚭ Jaakow Lebusch [25.05.1808]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אשה יראת ה׳ היא תתהלל‏‎ ›eine Frau, die den Ewigen ehrfürchtet, sie werde gepriesen‹
‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה החשובה הצנועה היקרה‏‎ die Frau, Die Angesehene, die Züchtige, die Teure
‎‏המהוללה הרכה וענוגה מרת‏‎ die Gepriesene, ›die Zarte und die Feine‹, Frau
‎‏חינקה זללה״ה אשת ה״ה‏‎ 5 Chenke ihr Andenken zum Segen für das Leben in der künftigen Welt, Gattin des geehrten Herrn,
‎‏מהר״[(י ליבש ...)] ור״מ‏‎ unseres Lehrers, des Meisters Jaakow Lebusch, ... und Lehrhausleiter,
‎‏[הרב הגאון ...]‏‎ des Rabbiners, des überragenden Gelehrten, ...
‎‏[מ״ו ...]‏‎ unseres Lehrers und Meisters ...
‎‏[...]‏‎ ...
‎‏[נקברה ...]‏‎ 10 begraben ...
‎‏[בשנת ...]‏‎ im Jahr ...
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Spr 31,30  Zl 4: Jes 47,1

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 25.05.1808 ; ; ergänzt nach shha

Beschreibung

Lage Planquadrate EM
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;
2012 Sockel gefunden, beide Fragmente am Originalort wieder aufgestellt;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2012*: 1. Liegendes Grabmal, mehrfach gebrochen: verankert, geklebt und standsicher aufgestellt; 2. Schonende Reinigung mit überhitztem Wasser (ausgeführt durch Schmalstieg GmbH, Burgwedel)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4991, S 1436
shha (JG 73), S. 517, Nr. 6; Frau Chenkel, Gattin R. Lebusch, Sohn des Rabbiners Zwi Hirsch, begraben neben der für ihrer Schwiegermutter reservierten Grabstelle (Nr. hha-0759, S 1435).
Grunwald, S. 294, Nr. 3791

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2004-08-24
recto
heutiges Foto
2001-10-05
Fragment-1313

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2010-2012

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-758
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-758
(letzte Änderungen - 2013-03-07 21:05)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-758
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis