logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6023 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1752/6023]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-728
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-728: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-728

Name

Hewle bat Schneor Süskind Stern ⚭ Sender Norden [23.02.1762]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה הצנועה וחסודה‏‎ die züchtige und anmutsvolle Frau,
‎‏עשתה והכינה דרכה‏‎ sie bereitete und richtete ihren Weg,
‎‏במנוחה נכונה הלכה‏‎ zur dauerhaften Ruhe ging sie,
‎‏לקברות אבותי׳ חשקה‏‎ 5 nach den Gräbern ihrer Ahnen begehrte sie,
‎‏הקריבה לעניים לחמה‏‎ sie reichte den Armen ihr Brot,
‎‏כרחל עקרת בית היתה ה״ה‏‎ Rachel gleich ›war sie die Walterin des Hauses‹, es ist
‎‏מ׳ העבלה בת כ״ה שניאור זיסקינד‏‎ Frau Hewle, Tochter des geehrten Herrn Schneor Süskind
‎‏שטערן ז״ל אשת כ״ה סענדר נורדן‏‎ Stern, sein Andenken zum Segen, Gattin des geehrten Herrn Sender Norden,
‎‏נפטר׳ ונקבר׳ יום ג׳ א׳ דר״ח לפרט‏‎ 10 verschieden und begraben (am) Tag 3, 1 Tag des Neumonds der Zählung.
‎‏החדש אדר הי׳ לי להעדר‏‎ Der Monat Adar war mir zum Tode (bestimmt).
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 7: Nach Ps 113,9

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Dienstag, 23.02.1762 ;
Zl 4a: Dem "Totengebet" ‎‏אל מלא רחמים‏‎ entnommen.
Zl 11: Welche Buchstaben des Chronogramm markiert waren, ist nicht mehr auszumachen. Doch waren es sehr wahrscheinlich alle Buchstaben der beiden ersten Worte: ‎‏החדש אדר‏‎ deren Addition genau den Zahlenwert 522 ergibt. Gleichzeitig Wortspiel ‎‏אדר־העדר‏‎ (Monatsname Adar und "Wegsein", "nicht mehr da sein"). Wenn auch unterschiedlich geschrieben, so ist die Aussprache beider Worte nahezu identisch; ‎‏להעדר‏‎ bzw. ‎‏נעדר‏‎; vgl. 2Sam 17,22 u.ö.

Stilmittel

Reim auf -ah in Zln 2-6.
Akrostichon in Zeilen 2-6: ‎‏העבלה‏‎ hyBella

Beschreibung

Lage Planquadrate DK
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4298, O 2031
shha (JG 73), S. 238, Nr. 7; Hewle, Gattin von Sender Norden, beigelegt rechts der Gattin von Löb Bonn (kein Grabstein).
Grunwald, S. 284, Nr. 3244 (30. Sebat 522)

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-04
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-728
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-728
(letzte Änderungen - 2013-09-30 16:09)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1762

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-728
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis