logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2363/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-542
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-542: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-542

Name


Menachem Man Israel ben Jaakow Jekutiel [05.05.1781]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פ״נ איש זקן וישר]‏‎ Hier ist begraben ein betagter und aufrechter Mann,
‎‏[מן יגיעו כפו נהנה]‏‎ ›seiner Hände Mühe genoß er‹,
‎‏[חשקו נפשו וקבע]‏‎ dem Begehr seiner Seele (folgend) ›setzte er feste
‎‏[עתים לתורה]‏‎ Zeiten für die Tora‹,
‎‏מעיר אוזן [לשמוע]‏‎ 5 ›mit einem erweckten Ohr lauschte er
‎‏בלימודים ׃ [ה״ה כ׳ מנחם]‏‎ dem Lernen‹, es ist der geehrte Menachem
‎‏מן ישראל ב[ן כ׳ יעקב]‏‎ Man Israel, Sohn des geehrten Jaakow
‎‏יקותיאל מ[עלריך נפטר]‏‎ Jekutiel aus Ellrich, verschieden
‎‏בש״ק יו״ד [אייר ונקבר]‏‎ am heiligen Schabbat, zehnter Ijar, und begraben
‎‏ביו׳ א׳ י״א [אייר] תקמ״א לפ״ק‏‎ 10 am Tag 1, 11. Ijar 541 der kleinen Zählung.
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Ps 128,2 und bBer 8a  Zl 3f: bSchab 31a  Zl 5f: Jes 50,4

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 05.05.1781 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal in situ und unbeschädigt.
Ein nicht seltenes Lob bei Männern, die es trotz der Mühe um den Unterhalt nicht versäumtem, sich stets mit der Tora zu befassen, ob aktiv oder, wie hier, passiv.

Stilmittel

Akrostichon in Zeilen 2-3, 5: ‎‏מןחם‏‎ aus|Manx^m

Beschreibung

Lage Planquadrate DL
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1025, O 1760
shha (JG 73), S. 366, Nr. 5; der betagte Man Bloch, gestorben in Altona, beigelegt links von Ester, Gattin des Oser, und dazwischen die reservierte Grabstelle der Gattin von Man.
Grunwald, S. 242, Nr. 786

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-01
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-542
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-542
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-542
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis