logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Hamburg-Altona, Königstraße 5996 inscriptions (1621-1871)

information   inscriptions   full-text-search   map   sources   name lists   indices   site plan
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2369/5996]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Channa bat Juspa ben Jona Dajan SeGaL ∞ Kalman ben A(haron) [13.06.1782]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏וויי להאי שופרא דבלע בארע׳‏‎ ›Wehe über die Schönheit, die verschlungen ist von der Erde‹
‎‏האשה‏‎ Die Frau,
‎‏המושכלת‏‎ die verständige,
‎‏צנוע׳ במעשים‏‎ züchtig im Tun,
‎‏הטיבה בעניותה לדלים‏‎ 5 in ihrer Demut (war sie) gütig den Armen
‎‏בהצנע׃ תמיד עסקה‏‎ im Verborgenen, ›stets beschäftigt
‎‏בגמילת חסד וצדקה ה״ה‏‎ mit dem Erweis von Liebeswerk und Wohltat,‹ es ist
‎‏האשה החשובה מ׳ חנה בת התרני (!)‏‎ die angesehene Frau, Frau Channa, Tochter des Toragelehrten,
‎‏כ״ה יוזפא במה״ו יונה דיין‏‎ des geehrten Herrn Juspa, Sohn unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Jona Dajan
‎‏סג״ל זצ״ל אשת כ׳ קלמן‏‎ 10 SeGaL, das Andenken des Gerechten sei zum Segen, Gattin des geehrten Kalman,
‎‏ב״א ז״ל נפטר׳ ונקב׳ ב׳ דר״ח‏‎ Sohn des A(haron), sein Andenken zum Segen, verschieden und begraben 2. Neumondstag
‎‏תמוז תקמ״ב לפ״ק תנצב״ה‏‎ Tammus 542 der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Zusammengesetzt aus bBer 5a und Jes 25,8  Zl 6f: Av 1,2 u. bSuk 49b

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 13.06.1782 ;


Zl 5: ‎‏בעניותה‏‎ bzw. ‎‏בעניוותה‏‎, in ihrer Demut, ein aus der liturgischen Dichtung stammendes Wort, das nicht zu verwechseln ist mit dem identisch geschriebenen Substantiv der Bedeutung: "in ihrer Armut".
Zl 8: ‎‏האשה‏‎ in kleineren Lettern über ‎‏החשובה‏‎, vielleicht nachträglich eingefügt.
Zl 11: Auflösung mit Aharon nach shha, Grabbuch und Grunwald schreiben Awraham.

top of the page

Beschreibung


Lage Planquadrate CL
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung leicht;

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 159, O 1769 (Abraham Hanna, Frau Kalmann geb. Joseph Jonas)


shha (JG 73), S. 372, Nr. 2; die Gattin von Kalman, Sohn des Aharon KaZaW, gestorben in Altona, beigelegt links der Witwe von Süssel, Sohn des Hirsch (O 1768).
Grunwald, S. 229, Nr. 43; Abraham Hanna, Fr. Kalmann gb. Jos. Jonas

top of the page

Fotografien

  «   »

Bert Sommer, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2001-04-29
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-489
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-489
(last modified - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (26863 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1782

Inschriften mit ähnlichem Wortbestand

to be done ...

 

contact us
Creative Commons License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-01-06
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul