logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2710/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-306
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-306: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-306

Name

Ella bat Schmuel Oppenheim ⚭ Asriel Brill [18.07.1792]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏ענוגה ורכה‏‎ ›die Zarte und Feine‹,
‎‏צפירת תפארה‏‎ der Krone Pracht,
‎‏לוית חן ועטרה‏‎ ›anmutiger Kranz‹ und ›Diadem
‎‏היתה לבעלה‏‎ 5 war sie ihrem Gatten‹,
‎‏אחר תפלתה‏‎ nach ihrem Gebet
‎‏עלתה נשמת׳ למרומ׳‏‎ stieg ihre Seele empor zu ihrer Höhe,
‎‏אשת חיל ממשפחת‏‎ tüchtige Gattin, von edler
‎‏יוחסין חכמה צנוע׳‏‎ Familie, Weise, züchtig
‎‏ומעלה כפה פרשה‏‎ 10 und hervorragend, ›ihre Hand öffnete sie
‎‏לעני וידיה שלחה‏‎ dem Armen, ihre Hände streckte sie aus
‎‏לאביון ׃ מ׳ עלא‏‎ dem Bedürftigen‹, Frau Ella,
‎‏ב״ר שמואל אופינ‏‎ Tochter des Herrn Schmuel Oppenheim
‎‏היים ז״ל אשת כ״ה‏‎ , sein Andenken zum Segen, Gattin des geehrten Herrn
‎‏עזריאל בריל נפט׳‏‎ 15 Asriel Brill, verschieden
‎‏יו׳ ד׳ ונקבר׳ יום ה׳‏‎ Tag 4, und begraben Tag 5,
‎‏ך״ט תמוז תקנ״ב‏‎ 29. Tammus 552.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Jes 47,1  Zl 4: Spr 1,9 und Spr 4,9  Zl 4f: Spr 12,4  Zln 10-12: Spr 31,20

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 18.07.1792 ; begraben am nächsten Tag
Zl 3: Jes 28,5.
Zl 6: Ob hier der konkrete Zeitpunkt des Todes gemeint ist, läßt sich nicht feststellen.
Zl 7: Vgl. Ps 68,19.
Zl 8a: Spr 31,10.
Zln 8b/9a: Vgl. BerR 82,11 und HldR 5,5.
Zln 9b: 2Sam 14,2.
Zln 9c/10a: Vgl. bKet 62b; dort von R. Akiwa gesagt.
Zln 13/14: Der Familiennamen ist zeilenübergreifend geschrieben.

Stilmittel

Reim auf -ah in Zln 2-7,10 (in Zln 2 und 7 auch Binnenreim), insbesondere auf -rah in Zln 3/4.
Akrostichon in Zeilen 2, 4, 6: ‎‏עלא‏‎ Ella

Beschreibung

Lage Planquadrate BF
Schrift vertieft
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 2796, O 2653 (Jafee Elle Fr. Esriel)
shha (JG 73), S. 432, Nr. 3; Ella, Gattin von Asriel Brill, gestorben in Altona, beigelegt links von Gelche, Gattin von Chajim, Sohn von Awraham (Nr. hha-1800, O 2652).
Grunwald, S. 265, Nr. 2101; Jafe Elle Fr. Azriel

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-14
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-306
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-306
(letzte Änderungen - 2013-05-02 15:41)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1792

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-306
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis