logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2416/6033]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-252
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-252: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-252

Name

Hendle bat Mosche Jaakow ⚭ Joel H(al)b(er)s(tadt) [15.02.1783]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[...]‏‎ [...]
‎‏מ׳ הענדלה ב׳ כ׳ משה‏‎ Frau Hendle, Tochter des geehrten Mosche
‎‏יעקב אשת כ׳ יואל‏‎ Jaakow, Gattin des geehrten Joel
‎‏הב״ש נפטר׳ ביו׳ ש״ק‏‎ H(al)b(er)s(tadt), verschieden am Tage des heiligen Schabbat,
‎‏י״ג אדר׳אשון ונקב׳‏‎ 5 13. des ersten Adar, und begraben
‎‏למחרתו תקמ״ג לפ״ק‏‎ am Tag darauf, 543 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 15.02.1783 ; begraben am nächsten Tag
Die oberen Zeilen fehlen bereits in der histor. Aufnahme und können deshalb auch nicht ergänzt werden. Der Eintrag der neben Hendle betatteten Golde Emden (shha, S. 376, Nr. 12) nennt sie Betagt.
Zl 5: Der Monatsname, ‎‏אדר ראשון‏‎, erster Adar, aus zwei Worten bestehend, ist hier zusammengeschrieben, unter Wegglassung eines ‎‏ר‏‎.

Beschreibung

Lage Planquadrate BF
Schrift vertieft
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung mittel (Fragment);

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1827, O 1636 (Halberstadt Hendel, Frau Joel geb. Moses Jacob)
shha (JG 73), S. 375, Nr. 19; die Witwe von Joel Halberstadt, gestorben in Hamburg, beigelegt links von der Gattin von Jaakow Tausik (Nr. hha-0230, O 1635)
Grunwald, S. 254, Nr. 1452; Halberstadt Hendel, Fr. Joel geb. Mos. Jac

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-03
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-252
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-252
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1783

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-252
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis