logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2338/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-43
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-43: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-43

Name

Edel bat Man ⚭ Meir ben Levi Fredericia [8.5.1780]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏הספד מר ארימה לפ״ק‏‎ Bittere Anklage erhebe ich der kleinen Zählung
‎‏על העדר האשה‏‎ über die Abwesenheit der Frau,
‎‏החשובה בנשים‏‎ der Angesehenen unter den Frauen,
‎‏דרכה הצנע לכת‏‎ ihren Weg ging sie züchtig
‎‏בדרך טובים‏‎ 5 auf dem Weg der Guten,
‎‏יד אזלת מני כאובי׳‏‎ machtlos von Schmerzen
‎‏ודלים‏‎ und Schwächungen
‎‏לגימתה מצויי׳ לעניי׳‏‎ vermacht sie ihren Lebensunterhalt an die Armen
‎‏ואביונים גמלת חסד‏‎ und Bedürftigen, Liebeswerk
‎‏לשוע ודל החיי׳ והמתי׳‏‎ 10 an die Edlen und die Darbenden, die Lebenden und die Toten,
‎‏ה״ה א״ח ע״ב מ׳ עדיל‏‎ es ist die tüchtige Gattin, Krone ihres Gatten, Frau Edel,
‎‏ב׳ כ״ה מן אשת כ׳ מאיר‏‎ Tochter des geehrten Herrn Man, Gattin des geehrten Meir,
‎‏ב׳ ל׳ פרידריציא נפטר׳‏‎ Sohn des Levi Fredericia, verschieden
‎‏ונקבר׳ בשם טוב יו׳ ב׳‏‎ und begraben ›mit gutem Namen‹, Tag 2
‎‏ג׳ אייר תק״ם לפ״ק תנצב״ה‏‎ 15 3. Ijar 540 der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 14: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Montag, 8.5.1780 ;
Zln 3/5/7: Unterschiedliche weite Einrückung des Zeilenbeginns, so dass das o.g. Akrostichon deutlicher hervortritt.
Zl 13: Aufgelöst nach Grunwald (s.u.).

Stilmittel

Reim auf -im in Zln 3, 5, 6, 7, 8 u. 10.
Chronogramm in Zl 1 mit dem Zahlenwert 540.
Akrostichon in Zeilen 2, 4, 6, 8: ‎‏עדיל‏‎ Edel

Beschreibung

Lage Planquadrate AG
Schrift erhaben
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht;

Zur Familie

Gatte: Meir, Sohn des Jehuda Josef Fredericia (hha-0051)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 1229, O 1915
shha (JG 73), S. 359, Nr. 15; die betagte Edel, Gattin des Meir im Hekdesch, gestorben in Altona, beigelegt links der betagten Bella, Tochter des R. Bendit, Sohn des Man (kein Grabstein).
Grunwald, S. 245, Nr. 928

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-03
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto

Eduard Duckesz Glasplatten © CAHJP Jerusalem, Glasplatten: HMB/2452, Inv 2326 · Digitalisat: CDB/5-7

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-43
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-43
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1780

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-43
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis