logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3797 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [830/3797]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Jetche bat Mosche ∞ Semel Hecht [17.03.1688]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏יטכה א׳ כ׳ זעמיל העכט צ׳ שווער׳‏‎ Jetche, Gattin des geehrten Semel Hecht zum Schwert,
‎‏פה טמונה ׃ אשה‏‎ hier ist geborgen eine Frau,
‎‏ישרה והגונה ׃ שבח׳‏‎ aufrecht und würdig, ihr Lob,
‎‏מי מנה ׃ היקרה מ׳‏‎ wer könnte es zählen, die Teure, Frau
‎‏יטכה בת משה ז״ל ׃‏‎ 5 Jetche, Tochter des Mosche, sein Andenken zum Segen,
‎‏קנאבליך נפ׳ ונק׳ יו׳?‏‎ Knoblauch, verschieden und begraben Tag
‎‏ד׳ }ט״ו{ ואדר תמ״ח ל׳‏‎ 4, 15. Ve-Adar 448 der (kleinen) Zählung,
‎‏׃ תנצב״ה ׃‏‎ ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 17.03.1688


Im MF wird Jitche als Tochter des Menachem bezeichnet. Et meint, daß es sich um einen Irrtum handelt (statt Meschulam).
Jidche heiratete am 6.XI.1663. Ihr Mann war in erster Ehe mit Jentle. Aus dieser ersten Ehe gab es einen Sohn: Aron Hecht z. Schloss, d. 27.XI.1690
MF, Stellenangabe nachprüfen!
Zl 3b/4a: Anspielung auf Num 23,10

Abkürzung Punkte Satztrenner: senkrechte Tilden

top of the page

Stilmittel


Reim auf -na in Zln 2, 3 und 4.
Akrostichon

top of the page

Beschreibung


Maße 102 x68 x17 cm
Beschreibung Stele mit eingezogenem Bogenabschluß, auf den Schultern je eine Rosette, eine Kopfzeile, im Halbrund des vertieften Inschriftenfeldes als Hauszeichen ein Schwert mit rundem Knauf, durch Auflage auf eine Stütze diagonal nach rechts oben zeigend.
Zustand leichte Verwitterungen, Beschädigungen (Einschläge?) zwischen Zl 5 und 6 und in Zl 7.

top of the page

Zur Familie


Vater: Mosche z. Knoblauch S. Awrom, d. 29.XII.1668 (Nr. 1421, Ho 967)
Mutter: Rechlen aus Höhst, d. 2.III.1673
Gatte: Zemmel Hecht S. Aron SeGaL, d. um 1685
Kinder: Golde G. Juzzel silb. Krone z. bunten Löwen, d. 15.IX.1693 (Nr. 1423, Ho 1329); Dorchen

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk, S. 620, Nr. 6


MF, S. 73, Nr. 9

ET 17.III.1688
Dietz, S.
Ho, Rabb., S.
Ho 1219
HoNam S. 713: Hecht Jitche geb. Knoblauch
HoEd: Zl 1 ‎‏צום שווערט‏‎, im Text ‎‏צ׳ שווער׳‏‎. Zl 3 ‎‏שבחה‏‎, im Text ‎‏שבח׳‏‎. Zl 6 ‎‏נפט׳‏‎, im Text ‎‏נפ׳‏‎; ‎‏יום‏‎, im Text ‎‏יו׳‏‎. Zl 7 ‎‏לפ״ק‏‎, im Text ‎‏ל׳‏‎.
HoSt 3858

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1422
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1422
(last modified - 2012-12-10 15:54)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (26863 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1688

Inschriften mit ähnlichem Wortbestand

to be done ...

 

contact us
Creative Commons License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-01-31
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul