logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3798 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [498/3798]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Aharon Wetzlar [02.02.1631]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏הפרנס אהרן וועצליר זצ״ל‏‎ Der Vorsteher Aharon Wetzlar, das Andenken des Gerechten zum Segen,
‎‏וימת אהרן שם ׃ עיני?‏‎ Und Aharon verstarb dort, das Auge?
‎‏העדה ורא[ש]ם ׃ יציאותו‏‎ der Gemeinde und ihr Haupt, sein Weggang
‎‏עושה רוש[ם ה]פרנס כמר‏‎ hinterließ Spuren, der Vorsteher, der geehrte Herr
‎‏אהרן [...]‏‎ 5 Aharon ...
‎‏[...]‏‎ ...
‎‏[...]‏‎ ...
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 02.02.1631


Zl 2: Num 20,28; dort vom Bruder Mose gesagt.
Zln 3b/4a: nach bSan 52b
Die Anzahl der verlorenen Zeilen ist nicht genau feststellbar. Leider fehlt die Fortsetzung der Inschrift, die vielleicht den Vatersnamen enthielt, der ET nicht bekannt war. Auch die Zeile(n) mit dem Datum fehlen, die aber aus dem sk bekannnt sind. Aharon Wetzlar starb am Sonntag, dem 1. Tag des Neumonds des ersten Adar und wurde begraben am 2. Tag des Neumonds des ersten Adar 391 nach der kleinen Zählung. (‎‏נפטר יום א׳ דר״ח אדר ראשון ונקבר ביום ב׳ דר״ח אדר ראשון שצ״א לפ״ק‏‎)

Abkürzung nicht auszumachen ; Satztrenner: f - artiges Zeichen.

top of the page

Stilmittel


Reim auf -scha(e)m in Zln 2-4.

top of the page

Beschreibung


Beschreibung Hochrechteckige Stele mit geradem Abschluß; das Schriftfeld schließt ebefalls gerade ab, eine Zeile im Rahmen.
Zustand Die vier Fragmente stammen vom großen Hügel B.

top of the page

Zur Person


Laut sk wurde der Vorsteher Aharon Wetzlar oben auf dem Friedhof begraben; seine Füße sind zwei Schuh von der Mauer entfernt; sein Kopf ist vom Grabmal von (seiner Schwiegermutter) Ella Günzburg (Nr. ffb-0698, Ho 336, HoSt 184, ET 22.VIII.1594) zwei Schuh entfernt, sein Kopf ist zu diesem Grabmal gerichtet; seitlich ist er vier Schuh vom Grabmal seiner Gattin Rechlen (HoSt 100) entfernt, derart, daß sich ihre rechten Seite zu seiner linken befindet.
Der Vorsteher Aharon Wetzlar wohnte im Haus Schule; um 1600 heiratete er Rechlen, die Tochter des berühmten Rabbiners Akiwa Frankfurter, 1629 heiratete er Beselche aus Bingen.

top of the page

Zur Familie


Vater: NN zu Wetzlar
Mutter: unbekannt
Gattin I: Rechle T. Akiwa Frankfurter (Nr. ffb-0739, Ho 550, ET 15.XI.1626)
Gattin II: Beseleche aus Bingen (NoHo, ET 18.X.1650)
Kinder: Jona (NoHo, ET 2.XII.1673); Gutle G. Aberle Öttingen SeGaL (Ho 1112, ET 17.I.1681); Maide G. Feibesch KaZ zum Schwarzadler (nicht bei Ho, ET 6.III.1693); Elle G. Mosche Rothschild-Bacharach (Nr. ffb-0759, Ho 780, ET 10.IX.1653).

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk, S. 74, Nr. 36


MF, S. 9, Nr. 27 (ET: 8-15)

ET 2.II.1631
Dietz, S.
NoHo
.

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto

Fragmente

Dem nur fragmentarisch erhaltenen Stein mit der Inv.-Nr. ffb-6471 konnten die Fragmente ffb-6773 ffb-6839 ffb-6847 ffb-6849 zugeordnet werden.

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
recto
heutiges Foto
recto
heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-6471
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-6471
(last modified - 2013-12-04 04:58)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (28964 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1631

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-6471
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-11-23
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul