logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   map   indices   Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2347/3875]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-1261
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1261: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-1261

Name

Selkle ben Falk KaZ [26.05.1818]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט הזקן התורני כ״ה זעלקלי ב״כ מרדכי‏‎ Hier ist geborgen, der Betagte, der Toragelehrte, der geehrte Herr Selkle, Sohn des geehrten Mordechai ,
‎‏תק‏‎ - 5-
‎‏ע״ח‏‎ 78 -
‎‏פאלק כ״{ץ ז״}ל הלך ת{מים}‏‎ Falk KaZ, sein Andenken zum Segen, er wandelte Lauter
‎‏{ופועל צדק ירא אלקים וסר}‏‎ 5 und wirkte Wohl, ehrfürchtete Gott und wich
‎‏מרע עסק בתור{ה ובמצות}‏‎ dem Bösen, er beschäftigte sich mit Tora und Gebotserfüllung
‎‏ושמש ת״ח מנעוריו {גם כי}‏‎ und diente Torastudenten von Jugend auf. Auch als er
‎‏הזקון לא סר מעבודת {ה׳}‏‎ alt wurde wich er nicht vom Dienst des Ewigen.
‎‏נפטר בשם טוב כ׳‏‎ Er verschied mit gutem Namen 20.
‎‏אי{יר} תקעחי״ת לפ״ק‏‎ 10 Ijar 578 der kleinen Zählung.
‎‏בשכר זה תנצב״ה בג״ע א״ס‏‎ Um dessentwillen sei seine Seele eingebunden in das Bündel des Lebens, im Garten Eden, Amen Sela

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 26.05.1818
Laut sk wurde Selkle Falk (HoSt 1103) oben, im hinteren Drittel des Friedhofs, nahe der Südmauer begraben; rechts von seinem Kopf steht das Grabmal seiner Gattin Jentle (HoSt 1102).
Zln 4b/5a: Ps 15,2.
Zln 5b/6a: Ijob 1,1.
Zl 6b: Vgl. bBer 11b.
Zl 8: ‎‏הזקון‏‎, statt ‎‏הזקין‏‎.
Zl 9: bBer 17a.
Abkürzung Tilde und Schnörkel; Satztrenner: nein.

Beschreibung

Maße
Beschreibung Rechteckige Stele mit schmalem Rahmen. Das Schriftfeld schließt mit einem eingezogenen Rundbogen, darin im Halbrund das Kohanim Symbol in Hochrelief. Darüber eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt.
Symbol Segnende Priesterhände
Zustand Der Stein ist in mindestens drei Bruchstücke zerschlagen, von denen zwei, mit dem überwiegendem Teil der Inschrift, geblieben sind.

Zur Person

Der Handelsmann Selkle Falk KaZ (Seligman Marcus Falck) heiratete am 7.1.1784 (ET: um 1780) die Tochter seines Bruders Jendle und wohnte im Haus Falke. Laut Totenblatt (aus ET) starb er im Alter von 71 Jahren.

Zur Familie

Vater: Mordechai S. Meir KaZ (nicht bei Ho, ET 31.VIII.1782)
Mutter: Michle (Minna) T. Hirz Stiefel (nicht bei Ho, ET 2.II.1785)
Gattin: Jendle T. Meir Falk KaZ (Nr. ffb-1263, Ho 4668, ET 29.XI.1811)
Kinder: Marx, in Paris gest. (ET 29.III.1819); Charlotte G. Löb Wohl, gest. 16.X.1874.

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 60/1, Nr. 39
MF, S. 901, Nr. 6 (ET: 952-2)
JTS Manuscript BN3672, S. 30a
ET 26.V.1818
Dietz, S. 78
Ho 4917
HoNam S. 706: Falk Selkle
HoEd: Zl 1 ‎‏בר‏‎, im Text ‎‏ב״כ‏‎. Zl 6 ‎‏עוסק‏‎, im Text ‎‏עסק‏‎. Zl 8 ‎‏הזקין‏‎, wie es korrekt wäre, im Text Verschreiber ‎‏הזקון‏‎; ‎‏ד׳‏‎ als Gottesbezeichnung, im Text stand sehr wahrscheinlich ‎‏ה׳‏‎. Zl 9 ‎‏נפט׳‏‎, im Text ‎‏נפטר‏‎. Zl 11 fehlt bei Ho.
HoSt 1103

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto

Fragmente

Dem nur fragmentarisch erhaltenen Stein mit der Inv.-Nr. ffb-1261 konnte das Fragment ffb-1267 virtuell zugeordnet werden.

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1261
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1261
(last modified - 2016-01-20 09:02)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1818

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-1261
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis