logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   map   indices   Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2072/3875]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-790
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-790: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-790

Name

Zerle bat Mordechai Deutz ⚭ Anschel Burich (Zerle Burich) [05.01.1795]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏האשה מ׳ צערלי א׳ המנו׳ כ׳ אנשיל בוריך ז״ל בת‏‎
‎‏המנו׳ כ״ה מרדכי דייץ ז״ל נפטרת‏‎ Die Frau Zerle, Gattin des Seligen, des geehrten Anschel Burich, sein Andenken zum Segen, Tochter
‎‏אור ליו׳ ב׳ ונקברת למחרת׳ ביו׳ ג׳‏‎ des Seligen, des geehrten Herrn Mordechai Deutz, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ט״ו טבת תקנ״ה ל׳ פ״ט אשה הגונה‏‎ zu Beginn des Tages 2 und begraben am Tag darauf, am Tag 3,
‎‏במצותי׳ היתה נזהרה כשר׳ וכחנה‏‎ 5 15. Tewet 555 der (kleinen) Zählung. Hier ist geborgen eine würdige Frau,
‎‏עשתה רצון קונה תפלתה עשתה‏‎ in ihren Geboten war sie achtsam, Sara und Channa gleich,
‎‏בכוונה לחם עצלות לא אכלה‏‎ sie tat den Willen ihres Schöpfers, ihr Gebet tat sie
‎‏תמיד הית׳ עוסק׳ בצרכי ביתה ב״ז תנצב״ה‏‎ in Andacht, das Brot der Faulheit aß sie nicht,
 Oberkantenzeile
‎‏האשה מ׳ צערלי בוריך תקנ״ה ל׳‏‎ stets war sie mit den Anliegen ihres Hauses beschäftigt. Um dessenwillen sei ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben, Montag, 05.01.1795
Der MF-Eintrag erwähnt Zerles Wohltaten an Arme und berichtet ausführlich über ihre Leiden, die sie in Liebe annahm.
Zl 5: "ihre Gebote" sind insbesondere die drei Gebote, deren Erfüllung allein den Frauen vorbehalten sind und die häufig mit dem Kürzel ‎‏חנ״ה‏‎ angegeben, genauso wie der Name der Mutter Samuels, Channa, lautet.
Zl 6a: vgl. bSan 42a.
Zln 6b/7a: vgl. bBer 31a.
Zl 7b: Spr 31,27b.
Zl 8a: Anspielung auf Spr 31,27a; dort: "betrachtet die Hergänge ihres Hauses."
Abkürzung Schnörkel; Satztrenner: nein.

Stilmittel

Reim auf -nah in Zln 4-7.

Beschreibung

Maße
Beschreibung Rechteckige Stele mit scharriertem Rahmen. Das Schriftfeld schließt rundbogig ab. Darüber eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt. Die Oberkantenzeile enthält Namen und Todesjahr.
Zustand Das Schriftfeld ist leicht angewittert.

Zur Person

Laut ET wohnte Zerle im Hinterhaus Gans. Dietz erwähnt ihren Gatten als Amschel S. Salomon Burch mit Todesjahr 1771.
Laut sk wurde Zerle oben auf dem Friedhof begraben. Zu Füßen der Toten steht das Grabmal von Meir S. David.

Zur Familie

Vater: Mordechai S. Nathan Deutz (Nr. ffb-0817, Ho 2598, ET 19.II.1748)
Mutter: Sprinz T. Baer Worms (Nr. ffb-0124, Ho 3550, ET 20.IV.1776)
Gatte: Amschel S. Schlomo Burich (nicht bei Ho, ET 21.II.1775)
Kinder: Kind Natan (nicht bei Ho, ET 14.IV.1777) und Sarle G. Sussel Deutz (Ho 4555, ET 25.VI.1805)

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 49/14, Nr. 6
MF, S. 693, Nr. 2 (ET: 737-1)
ET 5.I.1795
Dietz, S. 45 (zum Gatten) und S. 58 (zum Vater)
Lö, Jüdische Grabsteine, in: Blätter ..., IV. Jg., Nr. 10, S. 156
Ho 3196
HoNam S. 701: Bunk(?) ...
HoEd: Überschrift: 1764=‎‏תקכ״ה‏‎, es lautet, wie schon ET korrigierte 1795=‎‏תקנ״ה‏‎. Die Oberkantenzeile fehlt bei Ho. Zl 1 ‎‏מר׳ ...לי‏‎, im Text ‎‏מ׳ צערלי‏‎; ‎‏בוונק‏‎?, im Text, auch von ET korrigiert ‎‏בוריך‏‎. Zl 2 ‎‏המנ׳‏‎, im Text ‎‏המנו׳‏‎; ‎‏דייך‏‎, im Text, auch von Lö und ET korrigiert ‎‏דייץ‏‎. Zl 3 ‎‏ליום‏‎, im Text ‎‏ליו׳‏‎; ‎‏למחרתו ביום‏‎, im Text ‎‏למחרת׳ ביו׳‏‎. Zl 4 ‎‏תקכ״ה לפ״ק‏‎ (1765), im Text, wie schon ET korrigiert ‎‏תקנ״ה ל׳‏‎ (1795). Zl 5 ‎‏במצותיה‏‎, im Text ‎‏במצותי׳‏‎; ‎‏כשרה‏‎, im Text ‎‏כשר׳‏‎. Zl 8 ‎‏היתה עוסקת‏‎, im Text ‎‏הית׳ עוסק׳‏‎.
HoSt -

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-790
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-790
(last modified - 2016-01-20 09:00)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1795

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-790
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis