logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 Inschriften (1272-1828)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1732/3875]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-1905
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1905: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-1905

Name

Jutle bat Tewli Schiff KaZ ⚭ Hirz Schwarzschild [19.09.1769]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏האשה חשובה הו״ה מ׳ יוטלה א׳ המנוח‏‎ Die angesehene Frau, die Züchtige und die Anmutsvolle, Frau Jutle, Gattin des Seligen,
‎‏כ׳ הירץ שווארץ שילד‏‎ des geehrten Hirz Schwarzschild,
‎‏ז״ל ׃ בת המנוח כ׳ טעבלי‏‎ sein Andenken zum Segen, Tochter des Seligen, des geehrten Tewli
‎‏שיף כ״ץ ז״ל ׃ נפטר׳ אור‏‎ Schiff KaZ, sein Andenken zum Segen, verschieden zu Beginn
‎‏ד׳ ונקבר׳ למחרת׳ ביו׳ הנ״ל‏‎ 5 (des Tages) 4 und begraben am Morgen darauf, des oben genannten Tages,
‎‏ח״י אלול תקכ״ט לפ״ק ׃‏‎ 18. Elul 529 nach kleiner Zählung.
‎‏תהא נשמתה צרורה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden
‎‏בצרור החיי׳ עש״צ בג״ע א׳‏‎ in das Bündel des Lebens mit den übrigen Gerechten im Garten Eden, Amen

Kommentar

Datierung Gestorben, Dienstag, 19.09.1769
Laut sk wurde die betagte Jutle (HoSt 2573) im obersten Drittel, in der Mitte des Friedhofs begraben. Rechts von ihr steht das Grabmal der Wöchnerin Henle G. Blime Adler KaZ (Nr. ffb-1925, Ho 3149, HoSt 2574 und ET 7.XI.1763). Links von ihr, etwa ein Schuh entfernt steht das Grabmal ihres Vaters Tewli (HoSt 2768).
Die Inschrift enthält keine Eulogie. Der MF-Eintrag berichtet, daß Jutle stets zur Synagoge ging um in Andacht zu beten und daß sie züchtig in ihren Taten war.
Die Bedeutung des Hauszeichens ist noch unklar. Laut ET wohnte Jutle im Haus drei Römer, dessen Zeichen drei Weingläser war.
Zl 1: ‎‏הו״ה‏‎ wurde mit "die Züchtige und die Anmutsvolle", wie die häufigere Auflösung dieses Kürzels bei Frauen lautet. Im Text heißt die Verstorbene Jutle, im MF und im sk hingegen Jitle.
Zln 4b/5a: Es fehlt das Wort "Tages"; nach unserem Verständnis fällt der Beginn des Tages 3 noch auf Dienstag.
Zl 8: Die Buchstaben des Monatstages sind umgestellt um das Wort lebendig zu bilden.
Abkürzung Schnörkel und Tilde; Satztrenner: halbhoch gesetzter Punkt, einmal Doppelpunkt, zur Trennung von Daten und Schlußformel.

Beschreibung

Maße 88 x 55 x 14 cm
Beschreibung Stele mit geschweiftem, flachbogigem Abschluß. Die Ecken sind verziert mit angedeuteten Voluten. Das Schriftfeld schließt mit einem eingezogenen Rundbogen, darin im Halbrund das Hauszeichen, .... Darüber auf dem Rahmen eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt.
Zustand Der untere Bereich des Schriftfeldes zeigt Verwitterungsspuren. Zwei Zln waren im Boden.

Zur Person

Jutle heiratete um 1724 und wohnte im Haus drei Römer.

Zur Familie

Vater: Tewli S. Mordechai Schiff KaZ (Nr. ffb-1904, Ho 1927 und ET 18.X.1727)
Mutter: Michle T. Jaakow HanauSeGaL (Ho 1989 und ET 7.XII.1729)
Gatte: Hirz S. Israel Schwarzschild (Ho 3044 und ET 13.XII.1760)
Kind: Mordechai (Ho 4256 und ET 21.IX.1786)

Quellen / Sekundärliteratur

Et 140-2
sk, 37/7, Nr. 203
MF, S. 451, Nr. 2 (ebenso ET)
ET 20.IX.1769
Ho 3349
HoNam S. 736: Schwarzschild Jutle geb. Schiff
HoEd: Zl 2 ‎‏שווארצשילד‏‎, im Text getrennt geschrieben ‎‏שווארץ שילד‏‎. Zl 5 ‎‏ונק׳ למחר׳ ביום‏‎, im Text ‎‏ונקבר׳ למחרת׳ ביו׳‏‎. Zl 8 ‎‏החיים‏‎, im Text ‎‏החיי׳‏‎.
HoSt 2573

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1905
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1905
(letzte Änderungen - 2015-07-30 13:29)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1769

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-1905
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis