logo epidat: epigraphische Datenbank


Frankfurt am Main, Battonnstraße 3874 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1271/3874]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Salman ben Koppel KaZ? (Salman Kohen) [21.10.1735]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏האלוף והקצין התורני הר״ר זלמן כהן ז״ל‏‎ Der Vornehme und Einflußreiche, der Toragelehrte, der Meister, Herr Salman Kohen, sein Andenken zum Segen
‎‏פה טמון איש ישר י״א‏‎ Hier ist geborgen ein Mann, aufrecht, gottesfürchtig
‎‏ונאמן ביתו פתוח לרווח׳‏‎ und ergeben, sein Haus war weit geöffnet,
‎‏ולכל דבר מצוה היה מו‏‎ zu jedem Gebotstun war er stets
‎‏כן ומזומן [ה״ה] היקר כה״ר‏‎ 5 bereit, es ist der Teure, der geehrte Meister, Herr
‎‏זלמן בה״ר הקצין כמר‏‎ Salman, Sohn des Meisters, des Einflußreichen, des geehrten Herrn
‎‏קאפיל[... ז״]ל נפטר‏‎ Koppel KaZ?, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ונקבר [בשם ט]וב ביום‏‎ und begraben in gutem Namen am Tag
‎‏ [...]‏‎ ...
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Freitag, 21.10.1735 ;


Laut sk wurde Salman (NoHo) oben auf dem Friedhof auf der Südseite begraben. Links von seinem Kopf steht das Grabmal seiner Mutter (Nr. ffb-1241, Ho 1924, HoSt 1431, ET 10.VII.1727), zu seinen Füßen steht das Grabmal seines Großvaters Salman Kohen (Nr. ffb-1258, Ho 1468, HoSt 1323, ET 24.IV.1703)
Zl 2b: Ijob 1,1; 1,8; 2,3.
Zl 3b: vgl. Av 1,5.
Zln 4-5a: vgl. bBQ 38b.
Zl 5: Die Abkürzung in der Klammer wurde dem Sinn entsprechend ergänzt.
Zl 7: Der fehlende Teil der Inschrift ist höchstwahrscheinlich mit ‎‏כהן‏‎/"Kohen" oder ‎‏כ״ץ‏‎/"KaZ" zu ergänzen.
Zl 9: Es ist unsicher, wieviele Zeilen fehlen.

Abkürzung Tilde; Satztrenner: keine

top of the page

Beschreibung


Beschreibung Stele mit geschweiftem Flachbogen, auf den Ecken aufgesetzte Voluten. Das vertiefte Schriftfeld hat einen doppelt gekehlten Rahmen und schließt mit einem eingezogenen Flachbogen, darin das Hauszeichen, ein erhabener Löwe, darüber, auf dem Rahmen, die Kopfzeile, dem Bogenverlauf folgend.
Symbol keine
Hauszeichen Löwe
Zustand Der Grabstein ist oberhalb der Zeile 9 gebrochen und liegt. Der obere Abschluß und die Voluten sind stark beschädigt, starke Verwitterungsspuren in der unteren Mitte des Schriftfelds und am rechten unteren Rand.

top of the page

Zur Person


Fradche, Gattin des Amschel Flörsheim zum Handschuh (NoHo, ET 8.III.1781). Salman lebte im Haus zum roten Löwen.

top of the page

Zur Familie


Vater: Koppel Kohen zum roten Löwen, Sohn des Salman KaZ (Nr. ffb-1256, Ho 1822, ET 31.VII.1723)
Mutter: Zippor, Tochter des Daniel Oppenheim-Heidelberg (Nr. ffb-1241, Ho 1924, ET 10.VII.1727)
Gattin: 1. Jentle, Tochter des Feibesch (Nr. ffb-1416, Ho 1936, ET 30.XII.1727) (geh. um 1723)
2. Fradle, Tochter des Awraham (Nr. ffb-1790, Ho 2168, ET 15.VIII.1735) (geh. um 1728)
Kinder: Jechiel zum roten Löwen (Ho 4111, ET 14.IX.1793); Mosche zum roten Löwen (NoHo, ET 20.IX.1791); Koppel zum roten Löwen (Nr. ffb-1238, Ho 3154, ET 19.XII.1763); Amschel zum Kaltbad (Ho 4090, ET 20.XI.1792)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk 22/15, Nr. 98


MF, S. 210, Nr. 2

ET 21.X.1735
Dietz, S. 47 (Vater)
NoHo
e

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1242
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1242
(last modified - 2010-09-13 07:01)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (30727 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1735

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1242
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2015-08-19
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul