logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   map   indices   Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [647/3875]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-2154
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-2154: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-2154

Name

Rösle bat Meir Schiff KaZ ⚭ Tewle Schiff [20.9.1659]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[...] אשת טעבלי שיף‏‎ ..., Gattin des Tewle Schiff
‎‏ג׳ תשרי פה ת״ך לפ״ק‏‎ - 3. Tischri 420 der kleinen Zählung - Hier
‎‏קבורה וטמונה ׃ אשה‏‎ ist begraben und geborgen, eine Frau
‎‏[־־־]‏‎ [---]

Kommentar

Datierung Gestorben, Samstag, 20.9.1659
Laut sk wurde Rösle oben auf dem Friedhof begraben; rechts von ihr steht das Grabmal ihrer Großmutter Gitle G. R. Jaakow Schiff (Nr. ffb-2157, Ho 800, HoSt 2229, ET 23.III.1655) und 3 Schuh von ihrem Kopf entfernt liegt ein Bruchstück eines Grabmals.
Zl 1: Der nicht erhaltene Name der Verstorbenen lautet Rösle. Das sk schreibt ‎‏ריזלה‏‎, das MF ‎‏ריזלי‏‎.
Abkürzung Nicht auszumachen; Satztrenner: ''

Stilmittel

Reim auf -nah ? in Zln 3/4 und ?

Beschreibung

Maße
Beschreibung Stele mit zweifach abgefastem Rahmen und eingezogenem rundbogigem Abschluß. Auf den Ecken je eine aufgesetzte Rosette. Das Schriftfeld schließt ebenfalls mit einem eingezogenen Rundbogen, ohne Hauszeichen. Darüber eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt.
Zustand Der Stein ist im Boden eingesunken. Drei Zeilen sind sichtbar, eine unbekannte Anzahl von Zeilen fehlt. Die obere rechte Seite ist weggebrochen.

Zur Person

Rösle Schiff war verheiratet mit ihrem Vetter (die Väter waren Brüder) Tewle und wohnte im Haus Schiff.

Zur Familie

Vater: R. Meir Schiff KaZ (Nr. ffb-0163, Ho 686, ET 2.III.1641)
Mutter: Sprinz T. Jizchak (Nr. ffb-2116, nicht bei Ho, ET 28.X.1673)
Gatte: Tewli, Sohn vom Mosche Schiff KaZ (Nr. ffb-0838, Ho 1386, ET 22.X.1697)
Sohn: Feiwesch (Nr. ffb-1800, Ho 1434, ET 20.III.1701)
Töchter: Die Mutter von Seligmann KaZ S. Behrend Salomon. oder dessen Gattin, Hanne T. Schimschon Wertheim aus Wien s. ET 5.II.1763; Frumet G. Sender Zunz (Ho 1878, ET 14.I.1726), Rösle G. Ber Kohen, begraben in Hamburg-Altona (hha-3186), Gnendel, begraben in Hamburg-Altona (Grabstein Nr. hha-1240

Quellen / Sekundärliteratur

sk, S. 348, Nr. 39
MF, S. 37, Nr. 4 (ET: 44-11)
ET 20.IX.1659
Dietz, S. 257ff. (zum Vater und zum Gatten)
NoHo

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-2154
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-2154
(last modified - 2016-01-20 09:02)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1659

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-2154
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis