logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3798 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2248/3798]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Ichel ben Löb Kassel SeGal aus Friedberg (Ichel Kassel aus Friederg) [05.02.1813]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״ט ה״ה האלוף והקצין כמר איכל‏‎ Hier ist geborgen der Vornehme und Einflußreiche, der geehrte Herr Ichel,
‎‏בן המנוח הו״ה כהר״ר ליב‏‎ Sohn des Seligen, des Teuren und Erhabenen, des geehrten Meisters, Herrn Löb
‎‏קאסיל סג״ל ז״ל מפרידבוריג‏‎ Kassel SeGal aus Friedberg,
‎‏נפטר יום וי״ו עש״ק ה׳ ונקבר‏‎ verschieden Tag sechs, Rüsttag des heiligen Schabbat, 5. und begraben
‎‏יום א׳ זי״ן אדר ראשון תקע״ג‏‎ 5 Tag 1, siebter des ersten Adar 573
‎‏לפ״ק איש אשר הי׳ עוסק‏‎ der kleinen Zählung. Ein Mann der beschäftigt war
‎‏במו״מ באמונה וגומ[ל טו]ב‏‎ im handeln und wandeln in Treue und erweist Gutes
‎‏לכל אשר פונה אליו תנצב״ה‏‎ jedem, der sich an ihm wandte. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Oberkantenzeile
‎‏איכל קאסיל סג״ל מפ״ב תקע״ג‏‎ Ichel Kassel aus Friederg
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben, Freitag, 05.02.1813


Laut sk wurde Ichel (HoSt 3131) oben in der Mitte des Friedhofs begraben; zu seinen Füßen gerichtet steht das Grabmal von Ber Schames (Nr. ffb-1776, Ho 1020, HoSt 3003, ET 4.IX.1673), rechts von seinem Kopf steht das Grabmal von Ester G. Mosche Oppenheim (Nr. ffb-1723, Ho 4066, HoSt 3129, ET 11.X.1791).
Oberkantenzeile: ‎‏פ״ב‏‎ nach der Inschrift mit Friedberg aufgelöst.
Zl 3: Friedberg, etwa friedborig geschrieben. Diese Schreibweise erinnert an den Familiennamen Friedbörrig in Bingen, ein Zweig der dort zahlreich vertretenen Familie, die ihren Herkuftsort zum Familiennamen machten.
Zln 6b/7a: Vgl. bShab 31a.
Zl 7b: Vgl. Spr 31,12.

Abkürzung Tilde, Kreis und Schnörkel; Satztrenner: nein.

top of the page

Stilmittel


Reim Wären ‎‏פונה‏‎ und ‎‏אליו‏‎ vertauscht worden, so hätte sich ein Reim auf -nah in Zln 7/8 ergeben.

top of the page

Beschreibung


Beschreibung Hochrechteckige Stele mit scharriertem Rahmen. Das Schriftfeld schließt mit einem eingezogenen Rundbogen. Darüber eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt. Die Oberkante ist mit einer Zeile beschriftet.
Zustand Leichte Schäden im unteren linken Bereich des Schriftfeldes.

top of the page

Zur Person


Der Handelsmann Ichel Kassel (Ignatz Casella) aus Friedberg starb im Alter von 41 Jahren.

top of the page

Zur Familie


Vater: Löb Kassel SeGal zu Friedberg
Mutter: Reize Montabaur
Gattin: unbekannt
Kinder: unbekannt

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 56/22, Nr. 12


MF: -

ET 5.II.1813
Ho 4697
HoNam S. 717: Kassel Mich?
HoEd: Die Oberkantenzeile fehlt bei Ho. Zl 1 ‎‏מיכל?‏‎, im Text ‎‏איכל‏‎. Zl 2 ‎‏המנו׳‏‎, im Text ‎‏המנוח‏‎. Zl 3 ‎‏מפרידבורג‏‎, im Text ‎‏מפרידבוריג‏‎. Zl 4 ‎‏נפט׳ יו׳‏‎, im Text ‎‏נפטר יום‏‎. Zln 5/6 ‎‏ונק׳ יו׳ א׳ זיי״ן‏‎, im Text ‎‏ונקבר יום א׳ זי״ן‏‎.
HoSt 3131

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1754
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1754
(last modified - 2013-12-04 04:58)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (27967 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1813

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1754
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-10-10
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul