logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3798 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2017/3798]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Gittelche bat Chajim ben Hirsch Gundersheim [22.02.1793]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏הבתולה מ׳ גיטלכה בת המנו׳ כ״ה‏‎ Die Jungfer, Frau Gittelche, Tochter des Seligen, des geehrten Herrn
‎‏חיים בן המנו׳ כ״ה הירש‏‎ Chajim, Sohn des Seligen, des geehrten Herrn Hirsch
‎‏גונדרשהיי׳ ז״ל נפטרת‏‎ Gundersheim, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏ונקברת ביום וי״ו עש״ק‏‎ und begraben am Tag sechs, Rüsttag des heiligen Schabbat,
‎‏יו״ד אדר תקנ״[ג] ל׳ תנצב״ה‏‎ 5 zehnter Adar 553 der (kleinen) Zählung. Ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben, Freitag, 22.02.1793


Laut sk wurde Gittelche in der Mitte des Friedhofs begraben. Links von ihrem Kopf steht das Grabmal von Wolf (nicht bei Ho, ET 13.III.1755) S. Manes Ursel.
Vielleicht wurde der Stein für Gittelche wegen seiner geringen Größe von Ho übersehen. Die Inschrift ihres Bruders wurde aufgenommen, obwohl sein Stein kaum größer ist. Die Grabmale stehen nah beieinander.
Vgl. Steinform und Maße, sowie den Textaufbau bei ihrem Bruder Izek (Nr. ffb-1495) der 1797 starb.
‎‏באשמורת הבוקר יום ו׳ יו״ד אדר נ׳ הבתולה מ׳ גיטלכה בת המנוח ב״מ(?) כ׳ חיים בן ר׳ [הירש] [ג]ונדרשהיים ונ׳ יום הנ״ל באמצע ב״ח שמאל ראש ב״מ עומדת מצבת הנעלה כ׳ וואלף בן כ׳ אניס אורשיל ז״ל ושחלוי״א‏‎
Zl 3: Mit Gundersheim ist vermutlich die Ortschaft nordwestlich von Worms gemeint.
Zl 4: Der besondere Wochentag wird zweimal genannt, als den (ausgeschrieben) sechsten Tag und als den Rüsttag des heiligen Schabbat.

Abkürzung nicht mehr erkennbar, vermutlich waren es wie bei ihrem Bruder Schleifen und Punkte.

top of the page

Beschreibung


Maße 63 x 42 x 14 cm
Beschreibung kleines Hochrechteck. Das vertiefte Schriftfeld schließt mit einem eingezogenem Rundbogen. Der Rahmen ist nicht scharriert.
Zustand Die unterste Zeile war im Boden und ist teilweise verwittert.

top of the page

Zur Person


Gitelche blieb unverheiratet, sie wohnte vermutlich im Haus Schiff, in dem ihre Eltern wohnten.

top of the page

Zur Familie


Vater: Chajim S. Hirsch Gundersheim (Ho 3078, ET 13.10.1791)
Mutter: Edel T. Josef Öttingen (Ho 2853, 2.X.1755), oder Bejle T. Izek Hameln SeGaL (Ho 3312, ET 24.IV.1799)
Bruder: Izek (Nr. ffb-1495, Ho 3189^&4148, ET 26.X.1797)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 48/13, Nr. 22


MF: vermutlich, wie ihr Bruder, kein Eintrag (Seite 664 in der ein Eintrag stehen würde fehlt mir)

ET 22.II.1793 (bei 13.X.1791)
Dietz S. 131 (zu den Brüdern)
NoHo
Der alte jüdische Friedhof zu Frankfurt am Main. Unbekannte Denkmäler und Inschriften. Hrsg. im Auftrag des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main, Dezernat für Kultur und Freizeit, von der Kommission zur Erforschung der Geschichte der Frankfurter Juden. Von Michael Brocke unter Mitwirkung von Dan Bondy, Andreas Hemstege, Heidrun Hermann, Christiane E. Müller, Aubrey Pomerance und Regina Schorzmann, Jan Thorbecke Verlag 1996, S. 362f. (English translation p. 440).

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1496
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1496
(last modified - 2013-12-10 17:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (27102 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1793

Inschriften mit ähnlichem Wortbestand

to be done ...

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1496
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-06-28
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul