logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3797 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [2193/3797]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Gawriel ben Susmann Österreich [07.05.1808]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏הנער הזקן כ׳ גברי[א]ל בן המנו׳‏‎ Der betagte Junggeselle, der geehrte Gawriel, Sohn des Seligen,
‎‏כ׳ זוסמן איש[טרייך]‏‎ des geehrten Susmann Österreich,
‎‏נפטר ... ..(?)‏‎ verschieden(?) .. ...
‎‏אייר ונ׳ בי״א [אייר]‏‎ Ijar und begraben am 11. Ijar
‎‏תקסחי״ת ל׳ תנצב״ה‏‎ 5 568 der (kleinen) Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben, Samstag, 07.05.1808


Laut sk wurde Gawriel (HoSt 3573) in der Mitte des Friedhofs, an der Nordseite begraben. Links von seinem Kopf, auf der Höhe der Mitte des Grabes, steht das Grabmal von Schlomo S. Sanwil Lurje (Nr. 1464, Ho 4264, HoSt 3691, ET 1.II.1795), der sein Vetter war (Sanwil und Gawriels Mutter, Sorle, waren Geschwister).
Zl 2: "Österreich" wurde aus dem sk ergänzt.
Zl 3: "verschieden" ist nicht ganz sicher, möglicherweise steht davor noch ‎‏ז״ל‏‎, sein Andenken zum Segen, daß sich auf den Namen in Zl 2 bezieht. Susman starb am Schabbat, dem zehnten Ijar. Die Ergänzung im Text haben wir nicht vorgenommen, weil die genaue Angabe (z.B. ‎‏י׳‏‎ oder ‎‏יו״ד‏‎) nicht mehr möglich ist.

Abkürzung Schnörkel und Kreis(?); Satztrenner: nein(?)

top of the page

Beschreibung


Maße 62 x 41 x 11 cm
Beschreibung Rechteckige Stele mit scharriertem Rahmen. Das Schriftfeld schließt mit einem eingezogenen Rundbogen, ohne Hauszeichen. Darüber auf dem Rahmen eine Kopfzeile, die dem Bogenverlauf folgt.
Zustand Das Schriftfeld ist mittleren Bereich stark verwittert. In diesem Zustand war der Stein sehr wahrscheinlich schon zu Ho's-Zeiten, der diese Textstellen mit Punkten versah.

top of the page

Zur Person


In welchem Haus der unverheiratete Gawriel wohnte, konnte ET nicht ermitteln.

top of the page

Zur Familie


Vater: Susman Österreich
Mutter: Sorle T. Aharon Lurje (Ho 2937, ET 17.IV.1758)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 54/24, Nr. 52


MF: -

ET 7.V.1808
Ho 4293
HoNam S. 708: Gabriel S. Susmann
HoEd: Überschrift: 1798=‎‏תקנ״ח‏‎, es muß lauten 1808=‎‏תקס״ח‏‎. Zl ‎‏איש ישר‏‎, wir vermuten ‎‏אישטרייך‏‎. Zl 3 ‎‏עליו‏‎ bei Ho können wir nicht nachvollziehen. Wir vermuten an dieser Stelle entweder ‎‏נפטר‏‎, oder ‎‏ז״ל‏‎. Zl 4 ‎‏אייר ונ׳‏‎ deutlich zu lesen, Ho schreibt an dieser Stelle Punkte. Zl 5 ‎‏תקנחי״ת‏‎, im Text ‎‏תקסחי״ת‏‎; ‎‏לפ״ק‏‎, im Text ‎‏ל׳‏‎.
HoSt 3573

top of the page

Fotografien

  «   »

Andreas Hemstege

heutiges Foto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1465
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1465
(last modified - 2013-12-04 04:58)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (26863 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1808

Inschriften mit ähnlichem Wortbestand

to be done ...

 

contact us
Creative Commons License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2014-01-31
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul