logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 inscriptions (1272-1828)

information   inscriptions   map   indices   Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [1050/3875]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-1042
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1042: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-1042

Name

Hendle bat Chajim Nußbaum ⚭ Wolf Levi SeGaL [22.01.1713]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏הצנועה מרת הענדלי א׳ הר״ר וואלף לוי סג״ל‏‎ Die Züchtige, Frau Hendle, Gattin des geehrten Herrn Wolf Levi SeGaL
‎‏צום העלם‏‎ zum Helm
‎‏כ״ד טבת תע״ג לפ״ק‏‎ - 24. Tewet 473 der kleinen Zählung -
‎‏מצבת אשה צנועה‏‎ Stele einer züchtigen
‎‏והגונה ׃ השכימה והע‏‎ 5 und würdigen Frau, früh morgens und spät
‎‏ריבה להתפללה לאל‏‎ abends (eilte) sie zu beten zu Gott,
‎‏השוכן מעונה ׃ צדקה וג״ח ולכל דבר מצוה‏‎ der in der Wohnstatt weilt, zu Wohltun
‎‏היתה מזומנה ׃ מר׳‏‎ und Liebesdienst und zu jedem Gebot und gutem Werk
‎‏הענדלי בת כמ״ר חיים‏‎ war sie bereit, Frau
‎‏נויס בוים ז״ל ׃ נפ׳ אור‏‎ 10 Hendle, Tochter des geehrten Herrn Chajim
‎‏ליום א׳ כ״ד טבת הנ״ל‏‎ Nußbaum, sein Andenken zum Segen, verschieden zu Beginn
‎‏תנצ{ב״ה}‏‎ von Tag 1, 24. Tewet desselben.

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 22.01.1713
Laut sk wurde Hendle oben in der Mitte des Friedhofs begraben. Rechts von ihrem Kopf steht das Grabmal des Rabbiners Gumpel Hadamar (Nr. ffb-0045, Ho 1554, HoSt 1630, ET 4.V.1709), vier Schuh entfernt in der Diagonalen, links von ihrem Kopf, in Entfernung eines Grabes (??) steht das Grabmal des Mosche Levi (Nr. ffb-1012, NoHo, ET 27.VII.1676).
Zl 5b-6a: vgl. 1 Sam 17,16 und Auslegung dessen in bSot 42b; vgl. auch bSan 111b u.ö. Zeilenübergreifendes Wort.
Zl 6: Verschreiber? ‎‏להתפללה‏‎ statt ‎‏להתפלל‏‎.
Zln 6b/7a: "der in der Wohnstatt weilt" ist eine aus Dtn 33,27 abgeleitete liturgische Bezeichnung Gottes, die auch am Ende der Pessach-Hagada zu finden ist.
Abkürzung Punkte; Satztrenner: Raute

Stilmittel

Reim auf -na/‎‏־נה‏‎ in Zln 4-9.
Akrostichon

Beschreibung

Maße xxcm
Beschreibung Schmalhohe Stele mit eingezogenem Flachbogenabschluß, auf den Ecken je eine Rosette. Das vertiefte Schriftfeld hat einen wulstartigen Rahmen und schließt ebenfalls mit einem eingezogenem Flachbogen, darin das Hauszeichen, ein erhabener Helm, und zwei Zeilen der Inschrift in kleineren Buchstaben. Darüber, dem Bogenverlauf folgend, die Kopfzeile, die letzten beiden Wörter wurden am Ende der Zeile in kleineren Buchstaben übereinandergesetzt.
Zustand Der Stein ist auf Höhe der letzten Zeile gebrochen und liegt. Leichte Verwitterungsspuren im Schriftfeld.

Zur Person

Chaja, Gattin des Mosche zum schwarzen Schild (NoHo, ET 24.IX.1758)
Hendle wohnte im Haus zum goldenen Helm.

Zur Familie

Vater: Chajim Engel zum Nussbaum S. Schimon Auerbach (Nr. ffb-1350, Ho 1215, ET 5.XII.1687)
Mutter: Scheinle T. Schlomo SeGaL (Nr. ffb-1301, Ho 1377, ET 25.III.1697)
Gatte: (am 31.VIII.1672) Wolf Levi S. Mosche SeGaL (Nr. ffb-1043, NoHo, ET 1.VIII.1728)
Kinder: Jokef Jisrael zum goldenen Helm (Nr. ffb-1045, Ho 2918, ET 20.VIII.1757)

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 16/1, Nr. 1
MF, S. 116, Nr. 3 (ET: 149-4)
ET 22.I.1713
Dietz, S. 72 (Vater), S. 184 (Gatte)
Ho, Rabb., S. 102, 109 und 300 (Gatte)
Ho 1625
HoNam S. 713: Hendle Fr. Wolf z. Helm geb. Nussbaum
HoEd: Zl 1 ‎‏מ׳‏‎, im Text ‎‏מרת‏‎; Zl 11 ‎‏נפט׳‏‎, im Text ‎‏נפ׳‏‎.
HoSt 1627

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1042
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1042
(last modified - 2015-08-16 12:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1713

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-1042
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis