logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 Inschriften (1272-1828)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2173/3875]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-984
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-984: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-984

Name

Scheinle bat Hirsch Flesch [29.04.1803]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏... שינלה בת הו״ה כ׳ הירש פלעש‏‎ ... Scheinle, Tochter des Teuren und Erhabenen, des geehrten Hirsch Flesch,
‎‏יצ״ו נפטרת אור ליו׳ ה׳ ונקבר׳ למחרת׳‏‎ es bewahre ihn sein Fels und sein Erlöser, verschieden zu Beginn von Tag 5 und begraben am folgenden Tag,
‎‏ביום וי״ו וי״ו אייר תקס״ג ל׳ פ״ט בתולה‏‎ am Tag 6, 6. Ijar 563 der Zählung. Hier ist geborgen eine reine
‎‏טהורה הלכה בדך ישרה במצות‏‎ Jungfer, sie ging auf geradem Wege, im Gebot
‎‏כיבוד אבי׳ ואמה היתה נזהרה ....‏‎ 5 Vater und Mutter zu ehren war sie achtsam, ....
‎‏... וכל מעשי׳ ...רה‏‎ ... und alle ihre Taten ....
‎‏עלי׳ קונן המקוני׳ שנפטר׳ במיעט‏‎ über sie klagen die Wehklagenden, daß sie verschied in der Minderheit
‎‏שנתיה ב״ז תנצב״ה אמן סלה‏‎ ihrer Jahre, um dessentwillen sei ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens. Amen Sela
 Oberkantenzeile
‎‏הבתולה שינלה בת כ׳ הירש פלעש תקס״ג ל׳‏‎ Die Jungfer Scheinle, Tochter des geehrten Hirsch Flesch - 563 der Zählung -

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 29.04.1803
Scheinle starb unverheiratet und wurde bei ihrem Vater begraben.
Zl 4: vgl. Ps 107,7 und Jer 31,8.
Ende Zl 4 und Zl 5: vgl. Ex 20,12 und Av 2,1.
Abkürzung Wellenbänder, Punkte. Satztrenner: nein.

Stilmittel

Reim auf -rah in Zln 4-6.

Beschreibung

Maße xxcm
Beschreibung hochrechteckige Stele mit geradem Abschluß, eine Kopfzeile im erhöhten Rahmen mit eingezogenem Bogen, seitliche Rahmen scharriert.
Zustand sehr starke Verwitterungen.

Zur Person

Wohnhaus: Birnbaum

Zur Familie

Vater: Hirsch Flesch S. Mordechai (Nr. ffb-0982, ET 8.VI.1825, Ho 5238)
Mutter: Zerle T. Aron Fulda (ET 30.VIII.1818)

Quellen / Sekundärliteratur

sk, 53/3, Nr. 37
MF: -
ET 29.IV.1803 (beim Vater 9.VI.1825)
Dietz S.81 (zum Vater)
NoHo

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-984
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-984
(letzte Änderungen - 2015-07-30 13:29)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1803

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-984
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis