logo epidat: epigraphische Datenbank

Sittard 86 inscriptions (1715-1977)

information   inscriptions   map   indices   site plan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
year:
  «    [1/86]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID e58-24
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Sittard, e58-24: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?e58-24

Name

Rechle bat Jokew Hensiburg (?) [31.07.1715]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה חשובה מרת‏‎ die angesehene Frau, Frau
‎‏רעכלה בת מוהר״ר‏‎ Rechle, Tochter unseres Lehrers und Meisters, Herrn
‎‏יאקב הענזיבורג (?)‏‎ Jokew Hensiburg (?)
‎‏שנפטרת ביום‏‎ 5 die verschieden ist am
‎‏ר״ח אב תע״ה‏‎ Neumondstag Aw 475
‎‏לפ״ק ׃‏‎ der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 31.07.1715
Aufgrund des Sterbedatums handelt es sich um einen der ursprünglich 65 Grabsteine (bzw. Gräber), die nach Auflösung des bis 1869 belegten Friedhofs in Fort Sanderbout 1956 zunächst auf den Algemene Begraafplaats an der Carkstraat und nach 1964 auf den Algemene Begraafplaats Vrangendael überführt wurden (siehe den Gedenkstein).

Beschreibung

Beschreibung Stele mit leicht eingezogenem (?) Rundbogenabschluß (?).
Zustand non in situ; das Grabmal liegt; Beschädigung schwer, es war in mehrere Teile zerbrochen und wurde wieder zusammengesetzt, ein Teil des Giebels fehlt.

Quellen / Sekundärliteratur

J.L. Offermans und W.H.Paquay: "De Israëlitische Gemeente", in: Sittard, historie en gestalte, hrsg. von A.H. Simonis u.a., Sittard 1971, S. 284-304, hier S. 302.
Drint, S. 189: Sittard, Nr. 76: Rechle, d.v. Jaäkov [Henziburg], ovl. 1 Av 5475 (31 juli 1715), bijz.: vader rabbijn.

Fotografien

  »  

Bert Sommer

heutiges Foto
recto
######## Variable INDEX ist (noch) nicht definiert ######## 456.16/1 UNSET index