logo epidat: epigraphische Datenbank

menu IT epigraphy Steinheim-Institute contact us

Duisburg-Mattlerbusch 62 inscriptions (1806-1948)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
Inv.-Nr.:
year:
    «    [3/62]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text
top of the page

Name

Merle bat Feiwelmann ∞ Awraham · (Marianne Joseph geb. Philip) [22.08.1830]          

top of the page

Edition und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה חשובה מרת‏‎ die angesehene Frau, Frau
‎‏מער[לה] בת הו״ה? כ״ה‏‎ Merle, Tochter des Vornehmen und Einflußreichen?, des geehrten Herrn
‎‏פייבלמן ז״ל אשת כ״ה‏‎ Feiwelmann, sein Andenken zum Segen, Gattin des geehrten Herrn
‎‏אברהם ז״ל נפטרה ביו׳‏‎ 5 Awraham, sein Andenken zum Segen, verschieden am Tag
‎‏ש״ק ג׳ אלול ונקברת‏‎ des heiligen Schabbat, 3. Elul,
‎‏למחרתו ביו׳ א׳ ד׳ אלול‏‎ und begraben am Tag darauf, am Tag 1, 4. Elul
‎‏שנת תק״ץ? לפ״ק‏‎ des Jahres 590 der kleinen Zählung.
top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 22.08.1830 ; begraben am nächsten Tag; (s.u.)


Die Angabe des Sterbedatums stimmt in sich nicht. Laut v.R. starb Merle am 21. August, das war Samstag, der 2.! Elul 590. Der angegebene 3. Elul fiel dagegen im gesamten Jahrhundert zwischen (5)500 und (5)600 kein einziges Mal auf einen Samstag.

Abkürzung Zl 3: Die Abkürzung ist nicht eindeutig zu lesen, ihre Auflösung nicht sicher.

top of the page

Beschreibung


Maße ? x 41 x 11 (Das Grabmal ist stark eingesunken, die Höhe läßt sich nicht mehr messen.)
Lage Grabstein vom alten Ruhrorter Friedhof (G 6); heute auf dem Friedhof in Mattlerbusch
Beschreibung Hochrechteckige Stele mit leicht eingezogenem Rundbogen.
Zustand Heute ist nur noch das obere Drittel sichtbar; anhand der vorliegenden Abbildung lässt sich die Inschrift beinahe vollständig rekonstruieren.

top of the page

Zur Person


Merle, auch Marianne Philipps, stammte aus Dülken im Rheinland heiratete um 1780 im Alter von 24 Jahren den verwitweten Ruhrorter Schutzjuden und Schlachter Abraham Joseph, welcher 1784 im Ältestenrat der Ruhrorter Juden saß und 1809 das Bürgerrecht erhielt. Aus der Ehe gingen mindestens sechs Kinder hervor. Abraham Joseph starb am 26. September 1811 in Ruhrort, seine erste Gattin Gutraht Arons, Tochter des Bochumer Schutzjuden Aron Marcus, bereits 1776 bei der Geburt der Tochter Fratje/Friederike.

top of the page

Zur Familie


Stieftochter: Friederike Isaac geb. Abraham (Ruhrort, 6; heute Jüdischer Friedhof Duisburg-Mattlerbusch, Grabstein Nr. du6-7006)
Schwiegertochter: Agathe Abraham geb. Weismann (Ruhrort, 8; heute Duisburg, Friedhof Sternbuschweg, Feld 22, Grabstein Nr. du2-7008)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur



vR: Joseph, Merle (Marianne) / Philips, Merle (Marianne): 447, 449

top of the page

Fotografien

  «   »

Epigraphisches Bildarchiv, Steinheim-Institut

heutiges Foto
recto

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Duisburg-Mattlerbusch, du6-7004
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=du6-7004
(last modified - 2010-06-29 14:04)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

An dieser Stelle sollen ausgehend von der obigen Inschrift Einstiege/Ausstiege in den epigraphischen Gesamtbestand (28918 Inschriften) angeboten werden.

Inschriften des Jahres 1830

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

 

contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=du6-7004
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update: 2013-07-25
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul