logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [361/957]    »     »|
Edition Kommentar Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-3416
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-3416: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-3416

Name

Lea Salbeck [23.02.1853]          

Kommentar

Datierung Gestorben 23.02.1853

Zur Person

Die 1778 geborene Leah war verheiratet mit dem 1773 (laut Kataster 1776) geborenen Handelsmann Aaron Levi Sulzbacher, der 1802 Schutz in Bayreuth bekommen hatte, hier "Hausierhandel mit Schnittwaren u. alten Kleidern" betrieb und 1814 seinen Namen zu Arno Sulbeck (auch Salbeck) änderte. 1801 wurde (nicht in Bayreuth?) ihr Sohn Fritz geboren, der eine Tochter des Kaufmanns Stern in Marktbreit heiratete. 1804 kam in Bayreuth in Sohn Mayer Meir zur Welt, der sich laut Kataster "unerlaubt" als "Lehrer der Calligraphie" betätigte, was ihm untersagt wurde, woraufhin er sich als Kaufmann in Mainbernheim niederließ. 1806 wurde Dorette Breinle geboren und 1808 Moritz, der eine Schusterlehre "bey dem Meister Hübsch dahier" absolvierte; beide blieben ledig und starben jung an Lungenschwindsucht. Lea Salbeck starb am 23. Februar 1853 im Alter von 75 Jahren an "Marasmus senilis", ihr Mann zog nach ihrem Tod zu seinem Sohn nach Mainbernheim und starb dort.

Zur Familie

Sohn: Moses Salbeck (Grabstein Nr. bay-0205)
Tochter: Dorothea Salbeck (Grabstein Nr. bay-0218)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 416: Fr. Lea ­Salbeck · 1853 Stadtarchiv Bayreuth, 2733: Namensveränderung und Immatrikulation der Juden (10.10.1814), Nr. 77: "Aron Levi Sulzbacher, nun Arno Sulbeck".

Fotografien

  «    »  
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-3416
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-3416
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1853

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-3416
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis