logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [45/957]    »     »|
Edition Kommentar Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-3254
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-3254: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-3254

Name

Löb Reckendorf [05.02.1797]          

Kommentar

Datierung Gestorben 05.02.1797

Zur Person

Löb Reckendorf, auch Loew Moises (im alten hebräischen Begräbnisregister "Löb Melamed", d.h. "Löb, der Lehrer"), stammte aus dem oberfränkischen Reckendorf im Landkreis Bamberg und war verheiratet mit Bella. Das Paar hatte mindestens sechs Kinder: 1796 war eine Tochter nach Amsterdam verheiratet, der Sohn Hayum Bär war 33 Jahre alt, Hanna 29, Loesar 26, Hirsch Hirschla 20 und Esther 17 Jahre alt, drei der Kinder waren damals "noch immer außer Landes", die beiden jüngsten starben ledig in Bayreuth. Der Schulmeister, der in der "Juden-Familien-Liste" von 1796 unter den "Publicae Bedienten" verzeichnet ist, lebte mit seiner Familie "beim Schneider Bendel" zur Miete. Er starb am Sonntag abend, den 10. Schwat 557, den 5. Februar 1797, und wurde neben seinem Verwandten Salomon Burgkunstadt (Grabstein Nr. bay-0253) beigesetzt.

Zur Familie

Gattin: Bella, Witwe des Löb Reckendorf (Grabstein Nr. bay-0149)
Sohn: Hirsch Reckendorf (Grabstein Nr. bay-0129)
Tochter: Esther Reckendorf (Grabstein Nr. bay-0500)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 254: Löb ­Reckendorf · 1797

Fotografien

  «    »  
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-3254
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-3254
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1797

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-3254
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis