logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [839/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-890
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-890: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-890

Namen

Lotte Adler geb. Hechinger [16.01.1925]
Julius Adler [23.03.1929]          

Diplomatische Transkription

Hier ruht unsere liebe Gattin u. edle Mutter
Lotte Adler geb. Hechinger
geb. 22. April 1852 gest. 16. Jan 1925
unser guter Vater
5 Herr Julius Adler
geb. 15. Januar 1847 gest. 23. März 1929

Kommentar

Datierung Lotte Adler: Geboren 22.04.1852; gestorben 16.01.1925
Julius Adler: Geboren 15.01.1847; gestorben 23.03.1929

Beschreibung

Symbol Davidstern

Zur Person

Charlotte/Lotte Adler geb. Hechinger starb im Alter von 72 Jahren an einem "Carcinom". Verheiratet war sie mit dem Kaufmann Julius Adler, der im Alter von 82 Jahren eines morgens tot aufgefunden wurde, nachdem er nachts u.a. an einem "Herzschlag" gestorben war.
Möglicherweise war der 1890 in Kulmbach geborene Egon Otto Adler, der im Gedenkbuch für die jüdischen Gefallenen unter Bayreuth aufgeführt ist, ihr Sohn. Er fiel am 1. Juni 1915 als Soldat im 10. Reserve-Infanterie-Regiment 7 und liegt auf der Kriegsgräberstätte im französischen Fey (Grab 1121) begraben (siehe auch das Denkmal für die Gefallenen, bay-9002).

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 890: Frau Lotte ­Adler · 1852-1925 Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 891: Reserviert · Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge - Gräbersuche (www.volksbund.de; 29.2.2012).
Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen Schutztruppen 1914-1918. Ein Gedenkbuch, hrsg. vom Reichbund jüdischer Frontsoldaten, Berlin 1932, S. 13 und 128.

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-16
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-890
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-890
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften der Jahre 1925 1929

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-890
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis