logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [659/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-690
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-690: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-690

Name

Zotel ⚭ Schmuel Samelson (Lina Samelson geb. Willmersdörffer) [02.11.1892]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה חכמת לב‏‎ ›eine herzensweise Frau‹
‎‏וטובת שכל‏‎ und ›von gutem Verstand‹,
‎‏הדרת בעלה ובתה‏‎ Pracht ihres Gatten und ihrer einzigen
‎‏יחידה ה״ה מרת‏‎ 5 Tochter, es ist Frau
‎‏צוטל אשת‏‎ Zotel, Gattin des
‎‏ר׳ שמואל‏‎ Herrn Schmuel
‎‏זאַמעלזאָן מתה‏‎ Samelson, gestorben
‎‏י״ב מרחשון תרנ״ג‏‎ 12. Marcheschvan 653.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Unserer teuren zärtlichen
Mutter u. Großmutter
Frau
Lina Samelson
geb. Willmersdörffer 15
geb. 11. Mai 1829,
gest. 2. Nov. 1892.
Ruhe sanft!
 Postament
Dein
Wirken bleibt uns im Gedächtnis 20
Ein unvergängliches Vermächtnis!

 

 Zl 2: Ex 35,25  Zl 3: 1Sam 25,3

Kommentar

Datierung Geboren 11.05.1829; gestorben Mittwoch, 02.11.1892
Zl 8: Der Familienname wurde nach deutscher Orthographie geschrieben und teilweise vokalisiert.

Beschreibung

Beschreibung Das Grabmal wurde identisch gestaltet wie das des 1890 gestorbenen Gatten (bay-0673).

Zur Person

Lina, auch Cilline und Zotel, wurde in Bayreuth geboren als Tochter des Kaufmanns Hirsch Wilmersdörffer und der Rosette. 1851 heiratete sie den Bayreuther Färbermeister Sigmund Samelson, 1855 wurde ihre einzige Tochter Therese geboren. Die "Färbereibesitzerswitwe" starb im Alter von 63 Jahren an einem "Schlaganfall".

Zur Familie

Vater: Hirsch Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0524)
Mutter: Rosette Wilmersdörffer (Grabstein Nr. bay-0508)
Gatte: Siegmund Samelson (Grabstein Nr. bay-0673)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 690: Cilline ­Samelson · 1892

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-05
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-690
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-690
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1892

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-690
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis