logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [564/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-604
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-604: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-604

Name

Minna ⚭ Jaakow Arje Schwab (Minna Schwab) [02.04.1881]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏עדה המצבה‏‎ ›Zeugin sei diese Stele‹
‎‏אשת חיל‏‎ ›der tüchtigen Gattin‹,
‎‏כאסתר וכאביגיל‏‎ wie Ester und wie Awigail,
‎‏צנוע בכל מעשיה‏‎ züchtig in all ihren Taten,
‎‏יראת ה׳ תמיד על פניה‏‎ 5 die Ehrfurcht vor dem Ewigen stets auf ihrem Angesichte,
‎‏מ׳ מיננא אשת יעקב‏‎ Frau Minna, Gattin des Jaakow
‎‏אריה שוואב‏‎ Arje Schwab,
‎‏מתה בשם טוב ליל‏‎ gestorben ›mit gutem Namen‹ in der Nacht
‎‏ש״ק ג׳ ניסן תרמ״א לפ״ק‏‎ des heiligen Schabbat, 3. Nissan 641 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhet
die
Biederfrau
Minna Schwab.
Drei Kronen zierten sie! 15
Bescheidenheit, Gottesfurcht
und die Krone
des guten Namens.
Sie segnete das Zeitliche
am 20
1. April 1881 Abends 9 Uhr
Den herben Verlust beweint
ihr Gatte
Leo Schwab
ihre Söhne, Töchter u. Enkel! 25
Möge die Erde ihr leicht werden
ihre fromme Seele
sich der Anschauung Gottes
erfreuen!

 

 Zl 1: Gen 31,52  Zl 2: Spr 31,10  Zl 8: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben in der Nacht auf Samstag, 02.04.1881
Die deutsche Inschrift auf der Rückseite transportiert traditionelle Elemente einer hebräischen Grabinschrift in das neue Medium der deutschen Sprache: ein "Biederweib" entspricht in jener Zeit dem biblischen Lob auf die "tüchtige Gattin" nach Sprüche 31,10 (siehe auch Grabstein Nr. bay-0577 von 1877). Es folgt eine Anlehnung an ein berühmtes Zitat aus den Sprüchen der Väter: "Rabbi Schimon sagt: Drei Kronen gibt es, die Krone der Tora, die Krone der Priesterwürde und die Krone des Königtums; die Krone des guten Namens aber übertrifft sie alle" (Av 4,17) - für die Frau hier wählte man neben dem guten Namen anstelle der "männlichen" Kronen des Torastudiums, der Priesterwürde und des Königtums die einer Frau zugesprochenen Attribute Bescheidenheit und Gottesfurcht. Die Angabe der genauen Todeszeit weist darauf, dass Minna Schwab abends, d.h. nach Beginn eines neuen jüdischen Tages verstarb - wichtig für die Jahrzeit, das jährliche Gedenken an einen Verstorbenen an seinem Todestag, das sich nach dem jüdischen Kalender richtet.
Zln 15-18: angelehnt an Av 4,13.

Stilmittel

Reim auf -ajil in Zln 2-3, auf -ejha in Zln 4-5.

Beschreibung

Beschreibung Unter der deutschen Inschrift auf der Rückseite ist groß die Grabsteinnummer 604 eingraviert.

Zur Person

Die Lehrersgattin Minna Schwab starb im Alter von 70 Jahren an "Altersschwäche".

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 604: Frau Minna ­Schwab · 1881

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-01
recto
heutiges Foto
2009-07-01
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-604
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-604
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1881

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-604
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis