logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [563/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-603
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-603: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-603

Name

Kele ⚭ Mosche Lang (Caroline Lang) [14.03.1881]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben -
‎‏קוית בכל עת לישועת אלהיך‏‎ zur jeder Zeit hofftest Du auf die Erlösung durch deinen Gott,
‎‏ידיך עשו חיל לגדל יתומיך‏‎ deine Hände ›wirkten Mächtiges‹ bei der Aufzucht deiner Waisen,
‎‏לבשת צדק זאת ראו מכיריך‏‎ ›Gerechtigkeit kleidete dich‹, dies sahen die, die dich kannten,
‎‏היית עטרת בניך זכרו חסדיך‏‎ 5 eine Krone warst du, deine Kinder gedenken deiner Güte,
‎‏האשה הצנועה והישרה מרת‏‎ die züchtige Frau und die Aufrechte, Frau
‎‏קילה אשת כ״ה משה לאנג‏‎ Kele, Gattin des geehrten Herrn Mosche Lang,
‎‏מתה אור ליום י״ג אדר שני‏‎ gestorben zu Beginn des 13. Tages des zweiten Adar
‎‏תרמ״א לפ״ק‏‎ 641 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht
unsere fromme und gute Mutter
Caroline Lang
gest. im Alter von 76 Jahren am
13. März 1881 15
 Rückseite
Gewidmet
von ihren dankbaren Kindern

 

 Zl 3: Num 24,18 u.a.  Zl 4: Nach Ps 132,9

Kommentar

Datierung Gestorben in der Nacht auf Montag, 14.03.1881
Das von den Kindern errichtete Grabmal wendet sich in seiner traditionellen, mit Reim und Akrostichon verzierten Eulogie an die verstorbene Mutter, die deutsche Inschrift richtet sich an den Friedhofsbesucher.

Stilmittel

Reim auf -aich in Zln 2-5.
Akrostichon in Zeilen 2-5: ‎‏קילה‏‎ Kele

Beschreibung

Beschreibung Unter der deutschen Inschrift auf der Rückseite ist groß die Grabsteinnummer 603 eingraviert.

Zur Person

Die Kaufmannswitwe Carolina Lang starb im Alter von 77 Jahren an "Altersschwäche".

Zur Familie

Möglicherweise war Caroline, Gattin des Moses Lang, die Stiefmutter des in Hagenbach geborenen Bayreuther Kaufmanns Heinrich (Grabstein Nr. bay-0705), Sohn des Moses Lang; der Name seiner Mutter ist im Trauregister mit Margarethe angegeben.

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 603: Frau Carolina ­Lang · 1881

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-01
recto
heutiges Foto
2009-07-01
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-603
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=bay-603
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1881

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=bay-603
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis